inzüchtig

Worttrennungin-züch-tig (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf Inzucht beruhend, Inzucht fördernd

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man läßt nichts rein und läßt nichts raus und inzüchtig wird man untergehen.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.1996
Und so gingen viele, viele Wettbewerbe enttäuschend aus, gerade im bauwütigen, architektonisch aber reichlich inzüchtigen Berlin.
Die Zeit, 05.07.1996, Nr. 28
Die Nachteile inzüchtiger Fortpflanzung sind gesellschaftlich und wissenschaftlich reichlich erwiesen: Minderung von Fruchtbarkeit, Lebensdauer, Körpergröße und Widerstandskraft sind die Folgen, wo sie konsequent vollzogen wird.
Der Spiegel, 09.12.1985
Die sind sehr inzüchtig.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.2004
Zitationshilfe
„inzüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/inzüchtig>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inzuchtgrad
Inzuchtdegeneration
Inzucht
Inzisur
Inzisivzahn
Inzuchtminimum
Inzuchtschaden
inzwischen
IOC
Iodid