intern

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungin-tern
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›intern‹ als Grundform: ↗-intern
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
die Angelegenheiten innerhalb eines engeren Kreises betreffend, nicht öffentlich
Beispiele:
eine interne Besprechung, Sitzung
interne Anweisungen, Unterlagen für den internen Gebrauch
Einmischung in interne Angelegenheiten (eines Staates)
intern (= im engen, geschlossenen Kreise) beraten, beschließen
heut haben wir das Ereignis unter uns, ganz intern, ein wenig gefeiert [KlepperSchatten31]
2.
Medizin die interne StationStation für innere Krankheiten
3.
veraltet in einer Anstalt, einem Internat wohnend
Beispiel:
Die kleine Erika war ... als interner Zögling aufgenommen worden [Th. MannBuddenbrooks1,311]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

intern · Internat · Internist
intern Adj. ‘im Inneren befindlich, die inneren Verhältnisse (einer Gruppe) angehend, vertraulich’, in der Medizin ‘innerlich, die inneren Organe betreffend’, Gegensatz ↗extern (s. d.), Entlehnung (um 1800) aus lat. internus ‘im Inneren befindlich, inwendig, der innere’ (vgl. substantiviertes spätlat. interna Plur. ‘Eingeweide’ und s. ↗inter-). Internat n. ‘einer Schule oder Hochschule angeschlossenes Wohnheim, Erziehungsanstalt’ (Mitte 19. Jh.), wohl analog zu älterem ↗Alumnat (s. d.) zu lat. internus gebildet, wenn nicht Übernahme von frz. internat. Internist m. ‘Bewohner eines Internats, an inneren Krankheiten Leidender’ (19. Jh.), ‘Facharzt für innere Krankheiten’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
innere · innerer · intern · ↗inwendig
Synonymgruppe
Haus... · ↗hausintern · ↗inhouse · ↗innerbetrieblich · intern
Synonymgruppe
für sich · für sich selbst · in eigener Sache · intern · ↗pro domo
Synonymgruppe
hausintern · ↗inner... · ↗innerhalb · intern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ablauf Angelegenheit Auseinandersetzung Ausscheidung Beratung Berechnung Cache Dokument Ermittlung Kommunikation Konflikt Machtkampf Papier Papiere Prüfung Querele Querelen Rating Revision Schreiben Speicher Streiterei Streitigkeit Umstrukturierung Unterlage Untersuchung Vermerk Wachstum Zinsfuß extern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›intern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die Effektivität der internen Kontrolle steht es nicht viel besser.
Die Zeit, 08.09.2005, Nr. 37
Doch intern läßt sich das nicht mehr verkaufen, und so wird längst in internationalen Dimensionen gerechnet.
Die Welt, 28.02.2005
Zunehmend wird in Unternehmen auch der Begriff »interner Kunde« wichtig.
Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs, Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 233
Wir betrachten zunächst die Funktion von Worten im Rahmen interner kognitiver Strukturen.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 1002
Daraus kann auf die Art und Reihenfolge der internen Strukturierung geschlossen werden.
Brack, Udo B.: Sprache. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 29002
Zitationshilfe
„intern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/intern>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intermundien
intermolekular
intermodal
intermittierend
intermittieren
internal
internalisieren
Internalisierung
Internat
international