intensivieren

GrammatikVerb · intensivierte, hat intensiviert
Aussprache
Worttrennungin-ten-si-vie-ren
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›intensivieren‹ als Erstglied: ↗Intensivierung
eWDG, 1969

Bedeutung

etw. verstärken, steigern, intensiver gestalten
Beispiel:
Anstrengungen, Bemühungen, Produktionsvorgänge, den Lernprozess, die Arbeit intensivieren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Intensität · intensiv · intensivieren · Intensivum
Intensität f. ‘Anspannung, Kraft, Eindringlichkeit, Stärke’ wird im 18. Jh. aus nlat. intensitas, Genitiv intensitatis (als philosophischer Terminus belegt bei Wolff 1730) entlehnt. Es ist gebildet zu lat. intēnsus ‘heftig, stark, gespannt, aufmerksam’, Part.adj. (neben regulärem intentus) zu lat. intendere (s. ↗Intendant). intensiv Adj. ‘stark, eindringlich, kräftig’ (18. Jh.), entlehnt und relatinisiert (vgl. spätlat. intentīvus ‘steigernd’) aus gleichbed. frz. intensif, Ableitung von afrz. frz. intense ‘groß, stark, heftig’ (besonders von Eigenschaften, Gefühlen), das auf lat. intēnsus (s. oben) beruht; dazu intensivieren Vb. ‘steigern, verstärken’ (20. Jh.). Intensivum n. Verstärkung ausdrückendes Verb oder auch (früher) Wort (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
ankurbeln · intensivieren · ↗stärken · ↗stützen · ↗untermauern · ↗verstärken · ↗vertiefen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angriffsbemühung Anstrengung Austausch Bemühung Beziehung Dialog Erfahrungsaustausch Fahndung Forschung Geschäftsbeziehung Handelsaustausch Handelsbeziehung Informationsaustausch Jugendaustausch Konsultation Kontakt Kooperation Kriegsvorbereitung Kulturaustausch Luftangriff Nachwuchsarbeit Suche Vermittlungsbemühung Warenaustausch Werben Wettbewerb Wirtschaftsbeziehung Zusammenarbeit Öffentlichkeitsarbeit Überwachung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›intensivieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Danach soll er seinen Terror intensiviert, Olaf O. sogar mit dem Tod bedroht haben.
Der Tagesspiegel, 18.03.2005
Ab heute nacht werden wir die Fahndung nach finanziellen Quellen krimineller Organisationen intensivieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1995]
Wenn du gelassen und fröhlich bist, intensiviert es dein Wohlbefinden.
Wilberg, Gerlinde M.: Zeit für uns, München: Frauenbuchverl. 1979, S. 99
Umgekehrt hat das Bewußtsein des Prozesses den Prozeß selber intensiviert, beschleunigt, mitunter geradezu verursacht.
Mann, Golo: Die europäische Moderne. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 9414
Von diesem Moment an intensivierte sich seine schöpferische Tätigkeit mehr und mehr.
Breazul, George: Mendelsohn. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 41179
Zitationshilfe
„intensivieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/intensivieren>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Intensivhaltung
Intensivanbau
intensiv
Intensitätsgrad
Intensität
Intensivierung
Intensivkultur
Intensivkur
Intensivkurs
Intensivkursus