inoperabel

GrammatikAdjektiv
Worttrennungin-ope-ra-bel
HerkunftLatein
Wortzerlegungin-operabel
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin nicht zu operieren
Gegenwort zu operabel
Beispiel:
eine inoperable Geschwulsterkrankung

Thesaurus

Synonymgruppe
irreparabel · nicht wieder gutzumachen · nicht wiederherstellbar · nicht zu reparieren · ↗unersetzlich  ●  inoperabel  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gehirntumor Hirntumor Tumor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›inoperabel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Fall war inoperabel, mit einem tödlichen Ausgang war zu rechnen.
Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 253
Wissenschaftlich müßte ein solches Vorgehen funktional als inoperabel und als falsch qualifiziert werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1997
Drei Jahre hatte den Vater von vier minderjährigen Kindern ein inoperabler Hirntumor gequält.
Bild, 15.11.2005
Ein Grenzfall aber ist er überhaupt, denn Männer mit weitgehend inoperablen Messern im Auge, die trotzdem weiter mitspielen wollen, lassen sich gar nicht anders definieren.
Der Tagesspiegel, 26.05.2001
Er hat einen inoperablen Hirntumor und nur noch wenig Zeit zu leben.
Die Zeit, 16.05.2011 (online)
Zitationshilfe
„inoperabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/inoperabel>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inokulum
inokulieren
Inokulation
inoffiziös
inoffiziell
inopportun
Inopportunität
Inosin
Inosit
Inositurie