inkontinent

Worttrennungin-kon-ti-nent (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin an Inkontinenz leidend

Typische Verbindungen
computergeneriert

impotent

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›inkontinent‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende würde er steif sein, inkontinent, würde nicht mehr sprechen, kaum noch atmen können.
Die Zeit, 19.08.2002, Nr. 33
Durch überflüssige Operationen und Behandlungen wird ein Teil der Männer impotent und inkontinent.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.2004
In diesen Zeiten gilt der hoffnungslose Waschbecken-Besitzer, der drei Kinder hat, bevor er überhaupt wählen darf, als sexuell inkontinent.
Die Welt, 16.08.2004
Die betroffenen Frauen werden inkontinent und werden oftmals von ihren Familien verstoßen.
Die Welt, 18.10.2005
Er habe den Vater täglich gewaschen, für ihn gekocht und die Betteinlagen des inkontinenten Mannes gewechselt.
Süddeutsche Zeitung, 05.11.2003
Zitationshilfe
„inkontinent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/inkontinent>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inkonstanz
inkonstant
Inkonsistenz
inkonsistent
Inkonsequenz
Inkontinenz
Inkontro
inkonvenabel
inkonvenient
Inkonvenienz