inkongruent

GrammatikAdjektiv
Worttrennungin-kon-gru-ent (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich nicht übereinstimmend, nicht passend
2.
Mathematik nicht kongruent
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

kongruieren · kongruent · Kongruenz · inkongruent · Inkongruenz
kongruieren Vb. ‘übereinstimmen’ (16. Jh.), in der Geometrie ‘sich decken, deckungsgleich sein’ (18. Jh.), entlehnt aus lat. congruere ‘zusammentreffen, übereinstimmen, entsprechen’. Aus dessen Part. Präs. congruēns (Genitiv congruentis) stammt kongruent Adj. ‘übereinstimmend’, in der Geometrie ‘deckungsgleich’; Kongruenz f. ‘Übereinstimmung’, in der Geometrie ‘Deckungsgleichheit’, aus lat. congruentia ‘Übereinstimmung, Gleichförmigkeit, Harmonie’; dazu inkongruent Adj. Inkongruenz f. (alle 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Misch... · ↗disparat · ↗gemischt · inkongruent · ↗verschiedenartig · ↗vielseitig  ●  ↗kunterbunt  ugs.
Antonyme
  • inkongruent

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mittel und Zweck sind von Beginn an inkongruent, sie scheinen einander sogar zu widersprechen.
Der Tagesspiegel, 11.07.2004
Ein System wie die Wissenschaft, das andere Systeme beobachtet und funktional analysiert, benutzt im Verhältnis zu diesen Systemen eine inkongruente Perspektive.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 80
Die zunehmende weltpolitische Verflechtung der Bundesrepublik und das Interesse an deutschen Reflexionen über die damit einhergehenden Probleme scheinen in höchst inkongruenten Kurven zu verlaufen.
Die Zeit, 23.05.1980, Nr. 22
Inkongruente Reihungen und absurde Phrasenfolgen lassen sowohl die Manipulierbarkeit der Unschuld erkennen als auch die Grenzen der Vereinnahmung.
Die Zeit, 11.10.1968, Nr. 41
Das Grundmaß ist dreizeitig und erlaubt jede erdenkliche Art von rhythmischer Var., so daß z.B. inkongruente Rhythmen und »Triolen«-Bildungen auftreten können.
Stevens, John: Browne. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 1459
Zitationshilfe
„inkongruent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/inkongruent>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Inkompressibilität
inkompressibel
inkomprehensibel
inkomplett
Inkompetenz
Inkongruenz
inkonsequent
Inkonsequenz
inkonsistent
Inkonsistenz