informativ

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungin-for-ma-tiv (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

der Information dienend, Auskunft gebend, belehrend
Beispiele:
eine informative Berichterstattung
informative Gespräche führen
die Untersuchung, Zeitschrift ist sehr informativ
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

informieren · Information · Informator · informatorisch · informativ · Informant · Informatik
informieren Vb. ‘in Kenntnis setzen, benachrichtigen’, spätmhd. informieren ‘unterrichten’ (14. Jh.), aus lat. īnformāre in seiner übertragenen Bedeutung ‘durch Unterweisung bilden, befähigen, unterrichten’ entlehnt (eigentlich ‘gestalten, formen, bilden’). Entsprechend folgen auch die im Dt. üblichen Ableitungen allein dem übertragenen Gebrauch des Lat. Information f. ‘Auskunft, Benachrichtigung’ (15. Jh.), lat. īnformātio (Genitiv īnformātiōnis). Informator m. ‘wer in Kenntnis setzt, benachrichtigt, unterrichtet’, zuerst ‘(Haus-, Hof)lehrer’ (16. Jh.); lat. īnformātor ‘Bildner’. informatorisch und latinisierend informativ Adj. ‘belehrend, unterrichtend’ (19. Jh.). Gleichfalls latinisierend Informant m. ‘Gewährsmann’ (20. Jh.); doch vgl. älteres engl. informant. Informatik f. Wissenschaft von der elektronischen Datenverarbeitung, eine gelehrte Wortprägung (K. Steinbuch, 1957) zum vorgenannten Wortstamm in Verbindung mit dem Suffix -ik für Wissenschaftsbezeichnungen, hervorgegangen aus dem adjektivbildenden Suffix griech.-lat. -ikē/-ica (nach dem Muster lat. ars mathēmatica, gleichsam ein nlat. *ars informatica voraussetzend).

Thesaurus

Synonymgruppe
aufschlussreich · ↗aussagekräftig · belehrend · ↗bemerkenswert · edukativ · erhellend · ↗erstaunlich · informativ · informierend · ↗interessant · ↗lehrreich · ↗sehenswert · ↗wissenswert  ●  (etwas) lässt tief blicken  ugs. · ↗staunenswert  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anhang Ausstellungskatalog Begleittext Beiheft Booklet Broschüre Einleitung Katalog Katalogbuch Nachwort Sammelband amüsant anregend anschaulich bebildert faktenreich geschrieben gestaltet höchst illustriert kurzweilig lehrreich lesbar lesenswert recherchiert sachkundig spannend unterhaltend unterhaltsam übersichtlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›informativ‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber auch sonst gefällt mir die knappe Art, informativ zu sein.
Bild, 21.06.2002
Die vereinzelten englischen Übersetzungsangebote dabei findet er eher lustig als informativ.
C't, 2000, Nr. 25
Einen informativen Artikel über den muttersprachlichen Unterricht zu verfassen ist nicht leicht.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.1998
Gemessen an den Erwartungen, die der Titel suggeriert, entpuppt sich das Buch als erstaunlich differenziert, sachlich, informativ.
Die Zeit, 25.09.1970, Nr. 39
Nur informativ kann Werbung, die für diese Gesellschaft repräsentativ ist, »glaubwürdig« sein.
Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 217
Zitationshilfe
„informativ“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/informativ>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Informatisierung
Informationszentrum
Informationszeitalter
Informationswissenschaft
Informationswirtschaft
Informator
informatorisch
Informel
informell
informieren