indisponiert

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungin-dis-po-niert
HerkunftLatein
Wortzerlegungin-disponiert
Wortbildung mit ›indisponiert‹ als Grundform: ↗Indisposition
eWDG, 1969

Bedeutung

jmd. ist indisponiertjmd. ist in schlechter Verfassung, nicht aufgelegt
Beispiele:
die Sängerin war an diesem Abend indisponiert
er ist heute indisponiert
der indisponierte Künstler, Redner
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

disponieren · disponiert · indisponiert · Disposition · Indisposition · disponibel · indisponibel
disponieren Vb. ‘verfügen, anordnen, einteilen, geneigt, anfällig machen’, entlehnt (um 1500) aus gleichbed. lat. dispōnere, zu lat. pōnere (positum) ‘setzen, stellen, legen’ und ↗dis-. Dazu disponiert Part.adj. ‘in bestimmter Weise eingerichtet, aufgelegt, imstande’ (16. Jh.) und antonymes indisponiert Part.adj. ‘nicht gut aufgelegt, unpäßlich’ (Ende 18. Jh.), wohl unter Einfluß von frz. indisposé. Disposition f. ‘Verfügung, Anordnung, Einteilung, Plan’, auch ‘äußere und innere Verfassung, Anlage’, Entlehnung (16. Jh.) von lat. dispositio (Genitiv dispositiōnis) ‘Anordnung, Einrichtung’; Indisposition f. ‘Verstimmung, Unpäßlichkeit, leichte Erkrankung’ (Ende 17. Jh.). disponibel Adj. ‘verfügbar’ (Ende 18. Jh.), frz. disponible; indisponibel Adj. ‘nicht verfügbar’ (Anfang 19. Jh.), frz. indisponible.

Thesaurus

Synonymgruppe
angeschlagen · nicht fit · ↗unpässlich · ↗unwohl  ●  nicht in bester Verfassung  verhüllend · nicht in der besten Verfassung  verhüllend · indisponiert  geh. · neben der Spur  ugs. · wacklig auf den Beinen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwehr Bremer Schweizer Torwart erneut völlig wirken wirkend zuletzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›indisponiert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die argentinische Abwehr war völlig indisponiert und blieb es zunächst.
Die Zeit, 03.07.2010 (online)
Er sei indisponiert, außer Form und seelisch der Belastung einer solchen Prüfung nicht gewachsen.
Die Zeit, 14.06.1974, Nr. 25
Dass er an diesem Abend indisponiert war, hörte man kaum.
Die Welt, 12.04.2000
Immer wieder war der zuvor so zuverlässige Angreifer verletzt oder indisponiert.
Süddeutsche Zeitung, 15.09.2004
Die Sänger sind indisponiert, die Primadonna wird ausgepfiffen, die Premiere abgebrochen.
Süddeutsche Zeitung, 30.09.1995
Zitationshilfe
„indisponiert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/indisponiert>, abgerufen am 25.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
indisponibel
indispensabel
indiskutabel
Indiskretion
indiskret
Indisposition
indisputabel
Indisziplin
indiszipliniert
Indium