hundertköpfig

GrammatikAdjektiv
Worttrennunghun-dert-köp-fig (computergeneriert)
Wortzerlegunghundert-köpfig

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie wird künftig die absolute Mehrheit der Mandate im hundertköpfigen Rat halten.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2001
Erst am dritten Tag werden wir in die hundertköpfige Delegation des Bundespräsidenten eingereiht.
Der Tagesspiegel, 21.12.2004
Gemächlich und dabei unterstützt von einem Hund, führte ein uraltes Weiblein eine hundertköpfige Hammelherde dem Gut zu.
Die Zeit, 07.08.2000, Nr. 32
Drum brach, als Hanspeter seinen Antrag gestellt hatte, in der hundertköpfigen Korona ein schallendes Gelächter aus.
Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 107
Doch plötzlich glitt ein Murmeln, huschte ein banges Fragen und Kopfwenden über die hundertköpfige Menge hin.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 95
Zitationshilfe
„hundertköpfig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hundertköpfig>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hundertkilometertempo
hundertkerzig
hundertkarätig
Hundertjährige
hundertjährig
hundertmal
Hundertmarkschein
Hundertmeterlauf
Hundertmeterläufer
hundertperzentig