horizontal

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungho-ri-zon-tal (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›horizontal‹ als Erstglied: ↗Horizontalabweichung · ↗Horizontalebene · ↗Horizontalfrequenz · ↗Horizontalpendel
eWDG, 1969

Bedeutung

waagerecht
Gegenwort zu vertikal
Beispiel:
beim Schwimmen nimmt der Körper eine horizontale Lage ein
übertragen
Beispiel:
ein horizontaler Zusammenschluss gleichartiger Betriebe (= ein Zusammenschluß gleichartiger Betriebe auf gleicher Ebene)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Horizont · horizontal
Horizont m. scheinbare Trennungslinie zwischen Erdoberfläche und Himmel, ‘Gesichtskreis’, übertragen ‘Umfang der geistigen Interessen und der Bildung’. Im 16. Jh. begegnet Orizon, Horizon als gelehrte Übernahme von gleichbed. lat. horizōn, Genitiv horizontis, griech. horízōn (kýklos), Genitiv horízontos (ὁρίζων κύκλος, ὁρίζοντος) in dt. Texten. Griech. horízōn ist eigentlich Part. Präs. von griech. horízein (ὁρίςειν) ‘begrenzen’, einer Ableitung von griech. hóros (ὅρος) ‘Grenze, Grenzstein, Ziel’, horízōn kýklos also ‘begrenzender Kreis’ (s. ↗Zyklus). Im 17. Jh. wird aus der griech.-lat. Stammform entwickeltes Horizont üblich. horizontal Adj. ‘wie der Horizont verlaufend, waagerecht’ (16. Jh.), nach mlat. horizontalis.

Thesaurus

Synonymgruppe
horizontal · ↗waagerecht · ↗waagrecht
Assoziationen
  • Azimutalwinkel · Horizontalwinkel
  • in Waage  ●  (exakt) in Waagerechte  ugs. · im Wasser  ugs., regional
Antonyme
  • horizontal

Typische Verbindungen
computergeneriert

Achse Balken Bearbeitungszentrum Bildlage Druckrichtung Fensterband Finanzausgleich Gentransfer Gewaltenteilung Gewerbe Gliederung Konvergenz Konvergenzfehler Länderfinanzausgleich Schichtung Schlitz Steuergerechtigkeit Streife Symmetrieebene Verlustausgleich Wettbewerbsbeschränkung angeordnet diagonal gegliedert gelagert geschichtet polarisiert scrollen verlaufend vertikal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›horizontal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neben der vertikalen Teilung von Homepages ist auch die horizontale Teilung möglich.
Die Welt, 29.11.2000
Vier in der Form identische Tische hat er horizontal nebeneinander mit den Beinen an der Wand befestigt.
Der Tagesspiegel, 04.06.1999
Dieselbe Technik läßt sich auch bei horizontalen strategischen Operationen anwenden.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 668
Die unten befindliche linke Hand des Spielers hält das Instr. in horizontaler Lage, die Decke gegen die Hörer zu gerichtet.
Chottin, Alexis: Nordafrikanische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 31049
Man hat zur Aufnahme die bereits fertiggestellte Schrift lediglich horizontal unter der Kamera auszubreiten.
Croy, Otto: Fotomontage, Düsseldorf: Knapp 1952 [1937], S. 39
Zitationshilfe
„horizontal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/horizontal>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Horizont
Hörigkeit
Hörige
hörig
Hörhilfe
Horizontalablenkung
Horizontalabweichung
Horizontale
Horizontalebene
Horizontalfrequenz