honett

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungho-nett
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1969

Bedeutung

gehoben, veraltend anständig, ehrenhaft, ehrbar
Beispiele:
brave honette Leute
eine honette Person
ein biederer und honetter Mann
mir fiel dabei ein, wie ich in den Gymnasialjahren bei einer stillen honetten Familie wohnte [Droste-Hülsh.939]
Da gibt es dann die langen Spaziergänge und daß man sich's auf honette Weise gut gehen läßt [DodererStrudlhofstiege360]
spöttisch Wenn hier ein Generalstaatsanwalt als honetter Leichenfledderer auftritt [Tageszeitung1960]
veraltend höflich, nett
Beispiele:
das Publikum wurde liebenswürdig und honett angesprochen
Ein bißchen honetter hätten Sie brauchen sein [G. Hauptm.AngermannIV]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

honett Adj. ‘rechtschaffen, anständig, ehrenwert’, Entlehnung (17. Jh.) von gleichbed. frz. honnête (vgl. auch frz. homme honnête ‘wer die Regeln des Anstands beherrscht’, daher ‘ein höflicher Mann’), aus lat. honestus ‘ehrenwert, anständig, schicklich’; zu lat. honōs, jünger honor (Genitiv honōris) ‘Ehre, Ehrung, Anerkennung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
anständig · ↗aufrecht · ↗aufrichtig · ↗ehrbar · ↗ehrlich · ↗fair · ↗geradeheraus · ↗grundanständig · ↗grundehrlich · ↗grundgut · ↗kreuzbrav · ↗lauter · ↗patent · ↗rechtschaffen · ↗redlich · ↗treu · treu und brav · ↗unverstellt · ↗veritabel · ↗wahrhaft  ●  das Herz am rechten Fleck haben  sprichwörtlich, fig. · honett  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine honette Frau bringt ihr Kind nicht vor dem neunten Monat zur Welt.
Die Zeit, 26.03.1982, Nr. 13
Er hatte Ordnung in sein Leben gebracht; er trug sich auch wie ein Clochard; er war honett.
Die Zeit, 27.08.1976, Nr. 36
Dann entlässt Lessing die honette Gesellschaft mit seinem guten Wort.
Die Welt, 15.09.2003
Zu oft habe ich bei den Donnerstagsspaziergängen in Wien den blanken Hass bei äußerlich durchaus honetten Personen angetroffen.
Der Tagesspiegel, 29.04.2002
Nur eine kleine Partie - dann präsentiert sich die Gegend wieder ordentlich und honett, sauber und schön aufgebaut.
Tucholsky, Kurt: Vor Verdun. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1924]
Zitationshilfe
„honett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/honett>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
honen
Honanseide
Honan
Homunkulus
Homunculus
Honeymoon
Honig
Honiganzeiger
Honigbalsam
Honigbiene