hochwürgen

GrammatikVerb · würgt hoch, würgte hoch, hat hochgewürgt
Worttrennunghoch-wür-gen
Wortzerlegunghoch-würgen
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

jmd., etw. [Tier] würgt etw. hochNahrung vom Magen zurück in den Mund befördern, beim Tier, um sie an ein anderes Tier weiterzugeben, oder beim Menschen, um sie aus dem Körper zu bringen
Beispiele:
Aus dem Kropf wird Futter hochgewürgt, wenn die Wellensittiche ihre Jungen oder bei der Balz ihre Partner füttern. [sittichschwarm, 28.05.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
Die Küken, die den Tag über in den Höhlen gewartet haben, hören ihre Eltern kommen und rasen aus den Löchern heraus. Jetzt gibt es Futter! Die Eltern haben für die Kleinen tief unten im Hals etwas von der Beute aufgehoben. Das würgen sie nun wieder hoch und spucken es in die weit aufgerissenen Schnäbel. [Die Zeit, 21.12.2017, Nr. 49]
Andere Untersuchungen haben gezeigt, dass Fliegen Bakterien auch von einem Ort an einen anderen transportieren können, indem sie die Keime verschlucken und dann entweder hochwürgen oder mit dem Kot ausscheiden. [Süddeutsche Zeitung, 29.11.2017]
Was bei der Magersucht-Model-Debatte schon nachdenklich stimmen kann, ist jedoch die Tatsache, dass sie ihr oft hastig verschlungenes Essen mehrmals am Tag wieder hochwürgt, bis zu 50-mal in der Stunde. [Die Welt, 12.08.2013]
übertragen Ich versuche das gute Gefühl von früher wieder hochzuwürgen und suche dafür einen Grund: […]. [Süddeutsche Zeitung, 04.07.2002]

Thesaurus

Synonymgruppe
(Nahrung) nicht bei sich behalten (können) · ↗(etwas) erbrechen · ↗(sich) erbrechen · ↗(sich) übergeben · hochwürgen · ↗speien  ●  Magen(inhalt) oral entleeren  variabel · ↗speiben  österr. · ↗spucken  regional · (das Essen) kommt oben wieder heraus  ugs. · ↗(sich) auskotzen  derb · ↗brechen  ugs. · ↗göbeln  ugs., regional · ↗kotzen  derb · ↗reihern  ugs. · rückwärts essen  ugs., scherzhaft · ↗vomieren  geh.
Assoziationen
  • (das Sich-)Übergeben · ↗Erbrechen · Erbrechungen  ●  ↗Emesis  fachspr. · ↗Vomitus  fachspr.
  • Spuckbeutel · Spucktüte  ●  Speibsackerl  österr. · Kotztüte  ugs.
  • Brechmittel  ●  ↗Emetikum  fachspr. · ↗Vomitorium  fachspr., lat.
  • (einen) Würgereiz (haben) · (sich) übergeben (wollen) · kurz davor sein, sich zu übergeben  ●  (eine) schwere Zunge (haben)  fig.
  • (sich) übergeben müssen (von)  ●  nicht bei sich behalten (können)  fig. · (das Essen) kommt oben wieder heraus  ugs. · wieder auskotzen  derb
Zitationshilfe
„hochwürgen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hochwürgen>, abgerufen am 15.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochwurf
hochwürdig
Hochwürden
hochwuchten
hochwüchsig
Hochzahl
Hochzeit
hochzeiten
Hochzeiter
Hochzeiterin