hochheben

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghoch-he-ben (computergeneriert)
Wortzerlegunghoch-heben
eWDG, 1969

Bedeutung

emporheben
Beispiele:
das Boot wird von den Wellen hochgehoben
die Mutter hebt ihr Kind hoch

Thesaurus

Synonymgruppe
anheben · ↗aufheben · heben · ↗hieven · hochheben · ↗hochziehen · ↗stemmen · ↗wuchten
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arm Arme Bein Blatt Boden Decke Deckel Fahne Finger Fuß Hand Hemd Junge Kleid Kopf Kran Rock Schulter Schwanz Stein T-Shirt ausziehen drehen heben küssen mal packen schütteln umdrehen vorsichtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochheben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hob sein Kinn hoch, er drehte den Kopf weg.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 680
Er schafft es auch, sie mit seinen kräftigen Armen hochzuheben.
Bild, 11.01.2000
Ein anderer Student hob jetzt eine große gläserne Box hoch.
Der Tagesspiegel, 05.09.1996
Wenn sie dann hereingerufen wurden, waren sie halb erfroren und unfähig, die Arme hochzuheben.
Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 167
Sie erwischte den Hahn an den Flügeln und hob ihn hoch.
Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 469
Zitationshilfe
„hochheben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hochheben>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochhaussiedlung
Hochhaus
hochhangeln
hochhalten
Hochhalte
hochheilig
hochhelfen
hochherrschaftlich
hochherzig
Hochherzigkeit