hochgucken

Worttrennunghoch-gu-cken
Wortzerlegunghoch-gucken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich aufgucken

Typische Verbindungen
computergeneriert

gucken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochgucken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einige Esel müssen natürlich prall hochgucken nach dem vertrackten Biest.
Brief von Adolf Witte vom 07.01.1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 88
Und man würde dreimal klopfen und dann soll ich mich auf die Matratze legen, mit dem Kopf nach unten und nicht hochgucken.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1996
Aber man muß vorsichtig sein, weil vorm Hotel soviel Verkehr ist, und wenn man zu lange hochguckt, fährt man vielleicht dem Vordermann rein.
Bild, 27.11.1998
Wenn ich hochgucke, blicke ich Anna Seghers in die Augen.
Die Zeit, 13.03.1992, Nr. 12
An der 25-Jährigen kann nicht nur der Portrait Judoverband hochgucken.
Der Tagesspiegel, 22.09.2000
Zitationshilfe
„hochgucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hochgucken>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochgrasig
hochgradig
hochgotisch
Hochgotik
hochglanzpolieren
hochhackig
Hochhalte
hochhalten
hochhangeln
Hochhaus