hochexplosiv

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghoch-ex-plo-siv (computergeneriert)
Wortzerlegunghoch-explosiv
eWDG, 1969

Bedeutung

sehr explosiv
Beispiel:
hochexplosiver Sprengstoff, hochexplosive Raketen

Thesaurus

Synonymgruppe
brisant · ↗konfliktgeladen · ↗konfliktträchtig  ●  explosiv  fig. · hochexplosiv  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bombe Chemikalie Fracht Gas Gebilde Gemisch Granate Knallgas Ladung Lage Material Mischung Munition Nitroglyzerin Plastiksprengstoff Situation Sprengkörper Sprengsatz Sprengstoff Stimmung Stoff TNT-Sprengstoff Treibstoff Vulkan Wasserstoff giftig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hochexplosiv‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das darin enthaltene Gel sei in Verbindung mit einer bestimmten Säure hochexplosiv, hieß es.
Die Zeit, 24.10.2011, Nr. 43
Nur 75 Meter entfernt lagen mehrere große Öltanks mit ihrem hochexplosiven Inhalt.
Bild, 18.02.1999
Es ist im Gemisch mit Luft leicht entzündbar und hochexplosiv.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 23077
Die Gasflasche verwandelte sich fünf Minuten später in einen hochexplosiven Marschflugkörper.
Becker, Lars: Amigo, Berlin: Rotbuch 1991, S. 21
Etwa dreißig Minuten lang rede ich präzise und druckvoll über die hochexplosive Einnistung faschistischer Kräfte in ehemals demokratischen Nischen.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 76
Zitationshilfe
„hochexplosiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hochexplosiv>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochexplosibel
hocherwünscht
hocherhoben
hocherfreut
Hochepot
Hochfach
hochfahren
hochfahrend
hochfein
hochfenstrig