hochbefriedigt

Worttrennunghoch-be-frie-digt (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von etw., was man erreicht, bekommen, vorgefunden hat o. Ä.   sehr befriedigt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber ich habe mein Tempo gehalten und bin persönlich hochbefriedigt, Platz 2 verteidigt zu haben.
Bild, 13.09.1999
Und unter den Trauernden, unerkannt und hochbefriedigt, war der General.
Die Zeit, 19.11.1965, Nr. 47
Jedenfalls sind die drei Westalliierten wie die Bundesregierung hochbefriedigt von dem Ergebnis der Verhandlungen.
Die Zeit, 27.08.1971, Nr. 35
Er zeigte sich hochbefriedigt von der Wirkung.
Süskind, Patrick: Das Parfum, Zürich: Diogenes 1985, S. 192
Hochbefriedigt verließ ihn dieser.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 998
Zitationshilfe
„hochbefriedigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hochbefriedigt>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochbefähigt
Hochbeet
hochbedeutsam
hochbedeutend
hochbäumen
hochbegabt
Hochbegabte
Hochbegabung
hochbeglückt
hochbegnadet