hinzählen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghin-zäh-len (computergeneriert)
Wortzerlegunghin-zählen
eWDG, 1969

Bedeutung

jmdm. etw. einzeln vorzählen
Beispiele:
er zählte ihm ein paar Geldstücke, Kupfermünzen hin
am Schluss des Spieles wurden alle Karten hingezählt

Typische Verbindungen
computergeneriert

zählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinzählen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leise zähle ich vor mich hin, um kräftig und gleichmäßig zu schwimmen, ohne mich zu überanstrengen.
Goote, Thor [d.i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch!, Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 99
Zu jedem Stern, den der Katalog verspricht, können Sie einen hinzuzählen.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.2004
Dazu müssen wir noch die Guthaben der halbstaatlichen Institutionen und der Privaten hinzuzählen.
Die Zeit, 02.05.1980, Nr. 19
Sie müssen wir noch zu den rund 5000 Säugetierarten hinzuzählen, die gemeinhin mit Nicht-Eierlegern gleichgesetzt werden.
Die Welt, 30.03.2002
Außer diesen die Entstehung und Verbreitung der Krankheit erklärenden Tatsachen kann man noch Besonderheiten der Gesamtverfassung eines Menschen (Konstitution) als begünstigend hinzuzählen.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 363
Zitationshilfe
„hinzählen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hinzählen>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinz
hinwollen
hinwirken
hinwiederum
hinwieder
hinzaubern
hinzeichnen
hinzeigen
hinziehen
hinzielen