hinterherspionieren

Worttrennunghin-ter-her-spi-onie-ren · hin-ter-her-spio-nie-ren
Wortzerlegunghinterher-spionieren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmdn. beobachten, um etw. über ihn herauszubekommen

Thesaurus

Synonymgruppe
(in jemandes Sachen) herumschnüffeln · ↗(jemandes Sachen) kontrollieren · hinterherschnüffeln · hinterherspionieren · ↗nachschnüffeln · ↗nachspionieren
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) heimlich folgen · (jemandem) hinterherschleichen · (jemandem) hinterherspionieren · ↗(jemandem) nachschleichen · ↗(jemandem) nachspionieren · ↗(jemandem) nachstellen · ↗(jemanden) verfolgen  ●  ↗(jemanden) stalken  engl.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

spionieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinterherspionieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wenn er glaubt, ein neues Leben beginnen zu müssen, können und dürfen wir ihm laut Gesetz nicht hinterherspionieren.
Süddeutsche Zeitung, 20.01.2003
Ob es ihm nichts ausmachen würde, wenn er einmal einer fremdgehenden Frau hinterherspionieren müßte?
Süddeutsche Zeitung, 24.10.1994
Angeblich hat er seinen Akteuren hinterherspioniert, sich dafür gar längere Zeit auf der Toilette eingesperrt.
Der Tagesspiegel, 15.11.2003
So nahmen - nach Tips von Drogenfahndern aus den USA, die Lehder hinterherspionierten - 1984 Spezialisten im Hamburger Hafen den Kaffeefrachter "Rio Magdalena" auseinander.
Der Spiegel, 20.07.1987
Ich schämte mich, dem alten Mann hinterherzuspionieren.
Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 25
Zitationshilfe
„hinterherspionieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hinterherspionieren>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinterhersein
hinterherschreien
hinterherschicken
hinterherrufen
hinterherrennen
hinterhertragen
hinterhertrappeln
hinterhertrappen
hinterhertrotten
hinterherwerfen