hinschlachten

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghin-schlach-ten
Wortzerlegunghin-schlachten
eWDG, 1969

Bedeutung

abwertend Menschen massenweise morden
Beispiel:
Tausende sind in diesem Kampf, Krieg sinnlos hingeschlachtet worden

Thesaurus

Synonymgruppe
(sinnlos) opfern · hinschlachten · in den sicheren Tod schicken  ●  ↗verheizen  fig. · über die Klinge springen lassen  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tausend schlachten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinschlachten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sollen bis jetzt dreieinhalb Millionen polnische Juden hingeschlachtet worden sein.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1945]
Tausende Peruaner liegen nach Minuten in ihrem Blut, im Namen des Kreuzes grausam hingeschlachtet.
Die Welt, 02.10.2004
Unglücklicherweise hatte er damit zugleich den versprochenen Gatten seiner eigenen Schwester hingeschlachtet.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 130
Er konnte sich nicht wehren, hatte keine Wahl, wurde einfach hingeschlachtet und erhielt ein Staatsbegräbnis.
Die Zeit, 11.11.1977, Nr. 46
Deutschland erfuhr, daß Leute, Männer seines Blutes, Millionen und Abermillionen unschuldiger jüdischer Menschen hingeschlachtet und vernichtet hatten.
o. A.: Einhundertsechsundsiebzigster Tag. Donnerstag, 11. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 13389
Zitationshilfe
„hinschlachten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hinschlachten>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinschießen
hinschielen
Hinschied
hinschieben
hinschicken
hinschlagen
hinschlängeln
hinschleichen
hinschleppen
hinschleudern