hinkommen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghin-kom-men
Wortzerlegunghin-kommen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
an einen bestimmten Ort kommen
Beispiele:
du bist nie da, wenn ich zu dir hinkomme
ich gehe in die Versammlung, kommst du auch hin?
in diese Stadt bin ich nie hingekommen (= diese Stadt habe ich nie besucht)
umgangssprachlich, übertragen wo sollen wir (denn) hinkommen, wenn ...?was soll (denn) werden, wenn …?
Beispiele:
wo sollen wir hinkommen, wenn jeder tut und lässt, was er will?
Wo kämen wir hin, wenn Befehle nicht ausgeführt werden! [FrischAndorra6]
2.
nur mit »wo« üblich
umgangssprachlich sich befinden, sein
Beispiele:
wo ist nur meine Uhr hingekommen?
weiß jmd., wo dieses Buch hingekommen ist?
3.
umgangssprachlich mit etw. auskommen
Beispiele:
ich weiß nicht, wie ich mit dem Geld, bis zur Gehaltszahlung hinkommen soll
ob wir mit zwei Flaschen Wein hinkommen werden?
dann nannte er eine Summe ... und fragte obendrein, ob das wohl ungefähr hinkommen (= reichen) würde, um die Mission auf den jüngsten Stand der Technik zu bringen [CramerKonzessionen410]
4.
umgangssprachlich in Ordnung kommen
Beispiel:
es wird schon alles gut, irgendwie hinkommen
stimmen
Beispiele:
das Gewicht kam gerade hin
alte Kabarettisten raunten »kleiner Werner Finck«, und das kam so ziemlich hin [Tageszeitung1953]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) einfügen · ↗(sich) einordnen · ↗harmonieren · hinkommen · ↗passen (zu)
Assoziationen
Synonymgruppe
genau genug sein · hinkommen · in etwa zutreffen · ↗langen · ↗reichen  ●  ↗hinhauen  ugs. · ↗passen  ugs.
Assoziationen
  • dem ist so · den Tatsachen entsprechen · der Fall sein · gegeben sein · korrekt sein · richtig sein · seine Richtigkeit haben · so sein · ↗stimmen · wahr sein · zutreffend sein  ●  ↗zutreffen  Hauptform · hinkommen  ugs., salopp
  • in einigen Punkten zutreffen · nicht ganz den Tatsachen entsprechen · nur teilweise zutreffen  ●  teilweise stimmen  ugs.
Synonymgruppe
dem ist so · den Tatsachen entsprechen · der Fall sein · gegeben sein · korrekt sein · richtig sein · seine Richtigkeit haben · so sein · ↗stimmen · wahr sein · zutreffend sein  ●  ↗zutreffen  Hauptform · hinkommen  ugs., salopp
Assoziationen
  • Fall · ↗Gegebenheit · ↗Konstellation · ↗Kontext · ↗Lage · ↗Sachverhalt · ↗Situation · Stand der Dinge · ↗Status · ↗Umstand · ↗Zustand
  • genau genug sein · hinkommen · in etwa zutreffen · ↗langen · ↗reichen  ●  ↗hinhauen  ugs. · ↗passen  ugs.
  • außer Zweifel stehen · definitiv sein · ↗feststehen · sicher sein  ●  keinem Zweifel unterliegen  geh.
  • exakt · ↗korrekt · ↗zutreffend  ●  ↗richtig  Hauptform · ↗goldrichtig  ugs.
  • aber ja! · ↗exakt · ↗genau · hundertprozentig! · ↗korrekt · stimmt · stimmt genau  ●  ↗ja  Hauptform · Sie sagen es!  ugs. · Word!  ugs., engl. · aber sicher!  ugs. · absolut!  ugs. · da sagst du was!  ugs. · definitiv!  ugs. · du sagst es!  ugs. · ja genau  ugs. · ↗positiv  fachspr., Jargon · roger!  fachspr., engl., Jargon · yep (szenesprachl.)  ugs.
  • (sich) bestätigen · ↗(sich) bewahrheiten · (so) kommen wie erwartet · Wirklichkeit werden · ↗eintreten · wahr werden
  • (darin) steckt ein Körnchen Wahrheit · (etwas) könnte teilweise stimmen  ●  nicht völlig aus der Luft gegriffen sein  fig. · (an einer Sache) ist etwas Wahres dran  ugs. · (da) ist was dran  ugs.
  • angesagt sein · auf dem Programm stehen · zu erwarten sein  ●  an dem sein  ugs.
  • (darin) steckt ein Körnchen Wahrheit · (der) Wahrheitskern (ist) · (ein) Körnchen Wahrheit (enthalten) · (etwas) könnte teilweise stimmen · daran ist etwas Wahres · nicht ganz falsch (sein) · nicht völlig abwegig (sein) · wahr daran ist (dass)  ●  nicht völlig aus der Luft gegriffen sein  fig. · (an einer Sache) ist etwas Wahres dran  ugs. · (da) ist was dran  ugs.
  • recht haben  ●  Recht haben  Hauptform · recht gehen in der Annahme (dass)  Jargon · ins Schwarze treffen  ugs., fig. · richtigliegen  ugs.
Synonymgruppe
(gut) genug sein · ↗(jemandem) genügen · ↗(jemandem) reichen · auskommen mit · ↗ausreichen · mehr braucht jemand nicht  ●  (schon) hinkommen (mit)  ugs. · es tun  ugs. · ↗langen  ugs.
Assoziationen
  • (genug / zu wenig / ausreichend) vorhanden sein · ↗(genug / zu wenig) haben · (mit etwas) kommen (über / durch / bis) (Zeitspanne, Ziel) · ↗auskommen · ↗ausreichen (Menge, Zeit) · ↗genügen · ↗reichen · ↗vorhalten (mit Zeitdauer)  ●  ↗(genug / zu wenig / ausreichend) da sein  ugs. · (he)rumkommen mit  ugs. · ↗hinreichen  geh. · ↗langen  ugs. · ↗zureichen  ugs., regional
  • (jemandem) bis hier stehen (+ Geste) · mit seiner Geduld am Ende sein  ●  (etwas) leid sein  Hauptform · (den) Kaffee auf haben  ugs., fig. · (die) Faxen dicke haben  ugs. · (die) Nase gestrichen voll haben  ugs., fig. · (die) Nase voll haben (von)  ugs., fig. · (die) Schnauze gestrichen voll haben  ugs., fig. · (die) Schnauze voll haben  ugs., fig. · (einer Sache) müde (sein)  geh. · (einer Sache) überdrüssig sein  geh. · (es) ist gut  ugs. · (etwas) nicht mehr hören können  ugs., fig. · (etwas) satt haben  ugs. · ↗(etwas) überbekommen  ugs. · (jemandem) bis Oberkante Unterlippe stehen  ugs. · (jemandem) bis da stehen (+ Geste)  ugs. · ↗(jemandem) langen  ugs., regional · ↗(jemandem) reichen  ugs. · (jemandem) zu blöd werden  derb · (jemandem) zu dumm sein  ugs. · (jemandem) zu dumm werden  ugs. · (jemandes) Bedarf ist gedeckt  geh., Understatement · (von etwas) genug haben  ugs. · etwas dicke haben  ugs. · zum Hals(e) heraushängen  ugs., fig. · zum Hals(e) raushängen  ugs., fig.
  • für den einfachen Bedarf  ●  wenn man keine Ansprüche stellt  variabel · für den Hausgebrauch (reichen)  ugs., auch figurativ
  • (ein) Bedürfnis befriedigen · (ein) Bedürfnis stillen · (einen) Bedarf decken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ball Fremde Sonnenstrahl Tourist Zahnbürste bequem da denn dort du einigermaßen hier immer irgendwie irgendwo jemals kommen mal mitfeiern nie niemals nirgends nirgendwo sonst ungefähr weg wir woanders zustande überall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinkommen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann müsste ich schon einen anderen Weg finden, da ganz billig hinzukommen.
Bild, 04.06.2004
Stück für Stück sollen die anderen deutschen Städte hinzukommen und langfristig auch die Angebote für das flache Land ausgebaut werden.
Der Tagesspiegel, 18.01.2001
Man kommt unwillkürlich auf die Frage: Wo ist das Geld hingekommen?
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 08.04.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Wo sollen wir denn hinkommen, wenn ich das anders meine und wenn das jeder so machen wollte?
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 24.01.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Wo die römischen Legionen hinkamen, da kamen sie auch hin.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 72
Zitationshilfe
„hinkommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hinkommen>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinknien
hinknallen
hinklotzen
hinklieren
hinken
hinkönnen
hinkrakeln
hinkriegen
hinkritzeln
hinkucken