hineinstolpern

Worttrennunghi-nein-stol-pern · hin-ein-stol-pern
Wortzerlegunghinein-stolpern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

stolpernd u. (fast) zu Fall kommend in etw. gehen, laufen, geraten

Typische Verbindungen
computergeneriert

ahnungslos stolpern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hineinstolpern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In die Politik bin ich in einer sehr dramatischen Stunde unserer polnischen Geschichte hineingestolpert.
konkret, 1993
Ins Fernsehen sei sie damals ohnehin mehr oder weniger hineingestolpert.
Die Zeit, 30.03.2012 (online)
Nun mußte er in das hallende Schweigen hineinstolpern mit seinen armen, wiederholungsreichen Sätzen.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 264
Lloyd George hat gesagt, die Völker sind hineingestolpert in den Krieg.
o. A.: Neunzigster Tag. Montag, 25. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16049
Vom Bad kommend stolperten die regellosen Haufen der Zugänge durch den Stacheldrahteingang ins Innere des Kleinen Lagers hinein.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 201
Zitationshilfe
„hineinstolpern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hineinstolpern>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hineinstellen
hineinsteigern
hineinsteigen
hineinstehlen
hineinstehen
hineinstopfen
hineinstoßen
hineinstrecken
hineinstürmen
hineinstürzen