hinbefördern

GrammatikVerb
Worttrennunghin-be-för-dern
Wortzerlegunghin-befördern
Wortbildung mit ›hinbefördern‹ als Erstglied: ↗Hinbeförderung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

an einen bestimmten Ort befördern

Typische Verbindungen
computergeneriert

befördern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinbefördern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch jeder weiß, dass man nach gut drei Monaten schwerlich angekommen sein kann, wo immer einen die Wähler hinbefördert haben.
Der Tagesspiegel, 23.06.2001
Da hat sie sich nun selbst hinbefördert.
Die Zeit, 18.02.2013, Nr. 07
Zitationshilfe
„hinbefördern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hinbefördern>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinbauen
Hinayana
hinauszögern
hinausziehen
hinauszeigen
Hinbeförderung
hinbegeben
hinbekommen
hinbemühen
hinbeordern