hinausdenken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghi-naus-den-ken · hin-aus-den-ken (computergeneriert)
Wortzerlegunghinaus-denken
eWDG, 1969

Bedeutung

über etw. hinausdenkenweiter als bisher denken
Beispiele:
über den gegenwärtigen Zustand hinausdenken
dieses Land begann, über seine Grenzen hinauszudenken
der kleine Mann, der über sein Heimatstädtchen nie hinausdenkt [L. FrankMathilde5,231]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grenze Horizont Landesgrenze Legislaturperiode Rand Tag Tellerrand Wahltag Wahltermin bereits darüber denken längst schon weit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinausdenken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anders als die Armen kann sie sich erlauben, über den Tag hinauszudenken.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 16
Gleichwohl es hilfreich erscheint, über die Kurve hinauszudenken, wenn man über sie hinauskommen möchte.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.2004
Vor kurzem noch hatte er über dieses Ende nicht hinausdenken können.
Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 25
Diese Fragen drillen die Schüler in der Anwendung einer bestimmten Denkmethode, nämlich der, sich aus der Wirklichkeit hinauszudenken.
Kursbuch, 1971, Bd. 24
Ihre enge soziale Umwelt ist ihnen naturwüchsig vorgegeben, über ihre Schranken hinauszudenken, fast unmöglich.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 136
Zitationshilfe
„hinausdenken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hinausdenken>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinausdehnen
hinausbugsieren
hinausbringen
hinausblicken
hinausblasen
hinausdrängeln
hinausdrängen
hinausdringen
hinausdrücken
hinausdürfen