hinüberziehen

GrammatikVerb
Worttrennunghi-nü-ber-zie-hen · hin-über-zie-hen
Wortzerlegunghinüber-ziehen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
nach drüben ziehen, ziehend nach drüben bewegen, bringen, befördern
2.
a)
nach drüben (um)ziehen
b)
nach drüben ziehen, wandern, fahren, sich bewegen
c)
nach drüben ziehen, dringen
3.
a)
sich bis drüben, nach drüben hinziehen, erstrecken; nach drüben verlaufen
b)
sich nach drüben hinziehen, sich allmählich nach drüben ausdehnen, verlagern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Lager ziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hinüberziehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es bleibt überschaubar und wird nicht von einem Tag zum anderen hinübergezogen.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1961
Jetzt gilt es insbesondere, auch für die technischen Beamten zu sorgen, damit sie nicht ins radikale Lager hinübergezogen werden.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1912
Oder er läßt sich, in einem Gewinde von Tauen sitzend, an den Hauptseilen hinüberziehen.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 105
Auch von diesem Institut zieht er Verbindungslinien hinüber in das römische Recht.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 22119
Aber mit magischer Gewalt zieht es ihre Blicke immer wieder zu dem Tisch an der Balustrade hinüber.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 114
Zitationshilfe
„hinüberziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hinüberziehen>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinüberwerfen
hinüberwehen
hinüberwechseln
hinüberwandern
hinüberwagen
Hinundherfahrt
Hinundhergerede
Hinundhergeschrei
Hinundhergezerr
Hinundhergezerre