hervorgucken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungher-vor-gu-cken (computergeneriert)
Wortzerlegunghervor-gucken
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich
Synonym zu hervorschauen (Lesart 1 u. 2)
Beispiele:
hinter dem Holzstoß hervorgucken
die Ähren auf dem Felde gucken schon ein wenig aus den grünen Hülsen hervor [RoseggerWaldschulmeister1,69]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fuß gucken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hervorgucken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unter dem Stein wohne nämlich eine Maus, und sie gucke immer mal wieder hervor.
Der Tagesspiegel, 21.07.2001
Oder die Schauspieler lassen den Kopf zwischen den wogenden Blöcken hervorgucken und scheinen zu schwimmen.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.2001
Die Pumphosen guckten unter meinem Kleidchen hervor und das paßte mir gar nicht.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 02.11.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Seine Fußspitzen guckten bei jedem Schritt unter dem Saum hervor.
Jentzsch, Kerstin: Seit die Götter ratlos sind, München: Heyne 1999 [1994], S. 229
Das amerikanische Interlaken guckt sehr freundlich aus Obstgärten und Zierbäumen hervor, überragt von zwei Kirchtürmen.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 68
Zitationshilfe
„hervorgucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hervorgucken>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hervorgrinsen
hervorgraben
hervorgehen
hervordringen
hervordrängen
hervorhaspeln
hervorheben
Hervorhebung
hervorholen
hervorkehren