herumziehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghe-rum-zie-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungherum-ziehen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich von einem Ort zum anderen ziehen, umherziehen
Beispiele:
er zieht seit Jahren in der Welt, mit seinem Wagen herum
herumziehende Händler
Meist übten sie [die Ärzte des 18. Jahrhunderts] ihren Beruf im Herumziehen aus [BrugschArzt144]
2.
sich im Bogen, Kreise um etw. erstrecken
Beispiele:
um das Haus zieht sich ein Garten herum
Dies Ufer mußte sich also in einem riesigen Bogen um den Ort ihrer Strandung herumziehen [LuserkeErzwungener Bruder25]
3.
landschaftlich etw. aufschieben, jmdn. hinhalten, warten lassen
Beispiele:
Recht haben Sie, was soll man die Sache herumziehen [BrochEsch204]
er zieht uns schon über ein halbes Jahr herum, heut' muß er uns die Bewilligung unterschreiben [NestroyTod am HochzeitstageI 9]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sein) Unwesen treiben · frei schweifen · ↗herumstreunen · ↗herumstrolchen · ↗herumstromern · ↗herumvagabundieren · herumziehen · ↗streunen · ↗strolchen · ↗stromern · um die Häuser ziehen · ↗vagabundieren  ●  ↗(ziellos) herumlaufen  Hauptform · ↗(sich) herumtreiben  ugs. · ↗(ziellos) rumlaufen  ugs. · herumstreunern  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

ziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumziehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sah sich selber so herumziehen, entlassen, ungepflegt, allein und verrufen.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 306
Sie trennen sich von den Mädchen und ziehen in Gruppen herum.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 67
Er selbst sei schon mit potentiellen Investoren nachts herumgezogen und habe sie mit den Clubs beeindruckt.
Der Tagesspiegel, 26.06.2000
Die werden ihm aus den Händen gerissen, und er will sich einen kleinen Karren bauen lassen, mit dem er zum Verleihen herumziehen kann.
Süddeutsche Zeitung, 07.08.1999
Das verbündete Heer hatte die Entschlossenheit, in einem Bogen nach Norden herumzuziehen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3777
Zitationshilfe
„herumziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumziehen>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumzerren
herumzeigen
herumzappeln
herumzanken
herumwüten
herumzigeunern
herumzotteln
herumzupfen
herunten
herunter