herumturnen

GrammatikVerb · turnt herum, turnte herum, hat/ist herumgeturnt
Worttrennunghe-rum-tur-nen · her-um-tur-nen
Wortzerlegungherum-turnen
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
mit Hilfsverb ›hat‹
jmd., etw. [ein Tier] turnt herumsich damit beschäftigen zu turnen (Lesart 1)
Beispiele:
Trampoline[…] sind stabiler konstruiert als die Kids, die darauf herumturnen. [Süddeutsche Zeitung, 31.07.2017]
bildlich Diese Denker an ihren Schreibtischen sprechen mal routiniert, mal verhalten, und sie turnen in den Denkgebäuden herum, die sie sich ausgesucht oder gebaut haben. [Die Welt, 09.01.2016]
Das ist […] eine der unterschätzten Wirkungen des Yoga: Nichts ist einem, hat man erst mal lange genug auf seiner Matte herumgeturnt, mehr peinlich im Leben. [Welt am Sonntag, 02.12.2012, Nr. 49]
Erneut geht die Fahrt zum Rennmaus-Paradies. Diesmal ist der Käfig kahl. Ohne Einstreu wirkt er zwar viel höher, aber auch weniger gemütlich. Erst jetzt fällt den Kindern auf, wie viele der lustigen Nager hier herumturnen, klettern und spielen. [Scheffold, Margot: Tierärztin Tilly Tierlieb. In: Ein Baumhaus-Tierbuch. Frankfurt, M., 2007]
Mama macht Sport, und ich turne mit anderen Kindern herum. [Bild, 04.01.2003]
Besonders im Winterhalbjahr herrschen […] oft ungenügende Lichtverhältnisse in den Turnhallen, und leider sind es keine Einzelfälle, daß die Unterrichtsführung des Lehrers zu wünschen übrigläßt, die Kinder bei Stundenbeginn in die Turnhalle stürmen und an den Geräten herumturnen. [Borrmann, Günter u. Mügge, Hans: Gerätturnen in der Schule, Berlin: Volk u. Wissen 1957, S. 95]
2.
jmd., etw. [ein Tier] turnt herumsich (ohne dazu berechtigt zu sein) (an einem bestimmten Ort) kletternd, krabbelnd, springend oder laufend hierhin und dorthin bewegen
Beispiele:
Offenbar hatte irgendein Passant mich auf dem Haus herumturnen sehen und das getan, was ein guter Staatsbürger eben tun muss, wenn sich Anarchie im braven deutschen Gemeinwesen einschleicht: Er hatte die Polizei gerufen. [Die Welt, 27.05.2017]
Schon einmal ist ein Akrobat in der Skyline von New York herumgeturnt: 1974 war es der Franzose Philippe Petit, der insgesamt achtmal zwischen den Zwillingstürmen des World Trade Center hin und her balancierte. [Spiegel, 24.06.2013 (online)]
Der 21-Jährige war nach Angaben der Behörden in angetrunkenem Zustand auf das fünf Meter hohe Monument geklettert und hatte am Arm der Statue herumgeturnt. [Neue Zürcher Zeitung, 10.08.2009]
Auch die Unsitte, Kinder mit schmutzigen Schuhen auf den Abteilbänken [im Zug] herumturnen zu lassen, hat schon viel Ärger verursacht, der bei einigem gutem Willen zur Rücksicht auf andere Menschen vermieden werden könnte. [Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 329]
Langsam zottelt ein Güterzug vorbei. Frauen und Kinder turnen auf den Wagen herum, plündern Kohlen, riskieren Kopf und Glieder für wenige Stunden Wärme. [Berliner Zeitung, 23.02.1947]
Kollokation:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: auf einem Gerüst, einer Leiter, dem Dach herumturnen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affe Baugerüst Baum Bühne Dach Fenster Gerüst Junge Kamera Kind Stock Stuhl aufgeregt darauf oben turnen überall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumturnen‹.

Zitationshilfe
„herumturnen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumturnen>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumtun
herumtummeln
herumtüfteln
herumtrödeln
herumtrinken
herumvagabundieren
herumvagieren
herumwälzen
herumwandern
herumwatscheln