herumtelefonieren

GrammatikVerb · telefoniert herum, telefonierte herum, hat herumtelefoniert
Worttrennunghe-rum-te-le-fo-nie-ren · her-um-te-le-fo-nie-ren
Wortzerlegungherum-telefonieren
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2018

Bedeutung

umgangssprachlich jmd. telefoniert herumverschiedene Leute anrufen und mit ihnen telefonieren
Beispiele:
Aber man möchte gar nicht hören, was da herumtelefoniert wird zwischen den Würdenträgern und Mitgliedern der Partei. [Neue Zürcher Zeitung, 02.11.2015]
Herr Fleißig wird von Tag zu Tag nervöser. Er telefoniert herum, um ehrenamtliche Helfer für die Cafeteria zu finden. Er teilt die Pfleger ein, die sich bei den Pferden aufhalten sollen. [Bosse, Sarah: Paul und Sina und das große Reiterfest. In: Der Bücherbär: Bunter LeseBallon. Würzburg, 2005]
Letzten Monat wurden die [Magen-]Schmerzen morgens so stark, daß ich einen Notdienst rief. Ich wurde abgewiesen, telefonierte wie wild bei Ärzten herum. Mittags kam ich endlich ins Krankenhaus. [Bild, 21.11.2005]
Also habe ich herumtelefoniert, um herauszufinden, wo man Bienenhaltung lernen kann. [Der Tagesspiegel, 18.12.2004]
Die Pressestelle weiß von nichts und kann deshalb keine Auskunft geben. Der anwesende Sergeant telefoniert in der Gegend herum. Dann zuckt er bedauernd die Achseln. [Neues Deutschland, 27.06.1956]
Kollokation:
mit Adverbialbestimmung: wild herumtelefonieren

Typische Verbindungen
computergeneriert

telefonieren wild

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumtelefonieren‹.

Zitationshilfe
„herumtelefonieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumtelefonieren>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumtatschen
herumtasten
herumtappen
herumtappeln
herumtanzen
herumtigern
herumtoben
herumtollen
herumtragen
herumtrampeln