herumtappen

Worttrennunghe-rum-tap-pen · her-um-tap-pen
Wortzerlegungherum-tappen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich tappend herumlaufen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dunkeln blind tappen unsicher

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumtappen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um nicht im Dunkeln herumzutappen, müsse selbst tagsüber das Licht brennen.
Süddeutsche Zeitung, 13.05.2002
Hingegen tappen in den waldreichen Gebieten Nordschwedens etwa 250 Bären herum.
Die Zeit, 26.03.1965, Nr. 13
Die Kinder tappten mit ernsten Augen im Kreis herum und hatten dabei alle einen Finger auf den Mund gelegt.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 142
In der Zeit, in der du hier herumtappst, habe ich schon hundertmal die gleiche Strecke abgesucht.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 179
Mit ernstem Gesicht tappte der Großvater dann um die Waggons herum.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 35
Zitationshilfe
„herumtappen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumtappen>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumtappeln
herumtanzen
herumtänzeln
herumsumpfen
herumsummen
herumtasten
herumtatschen
herumtelefonieren
herumtigern
herumtoben