herumstromern

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rum-stro-mern · her-um-stro-mern
Wortzerlegungherum-stromern
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu herumstreunen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sein) Unwesen treiben · frei schweifen · ↗herumstreunen · ↗herumstrolchen · herumstromern · ↗herumvagabundieren · ↗herumziehen · ↗streunen · ↗strolchen · stromern · um die Häuser ziehen · ↗vagabundieren  ●  ↗(ziellos) herumlaufen  Hauptform · ↗(sich) herumtreiben  ugs. · ↗(ziellos) rumlaufen  ugs. · herumstreunern  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

stromern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumstromern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie viele Hunde weltweit mit künstlichen Gelenken herumstromern, wurde nicht bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2004
Aber es blieben genügend Ruinen übrig, in denen wir herumstromern konnten.
Süddeutsche Zeitung, 04.09.2004
Hier hat es schon den Etruskern gefallen, und noch heute kann man in ihren Nekropolen herumstromern.
Die Zeit, 17.07.2003, Nr. 30
Platzeck, der schon als Kind hier herumstromerte, macht es Spaß, die Rolle des Führers zu übernehmen.
Der Tagesspiegel, 12.08.2002
Heute morgen bin ich im Gelände herumgestromert und am Nachmittag haben wir zu zweit den Leuten mit ihrer Kreissäge das Holz geschnitten.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 07.02.1945, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„herumstromern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumstromern>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumstrolchen
herumstreunen
herumstreiten
herumstreifen
herumstreichen
herumstümpern
herumsuchen
herumsummen
herumsumpfen
herumtänzeln