herumklopfen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rum-klop-fen (computergeneriert)
Wortzerlegungherum-klopfen

Typische Verbindungen
computergeneriert

klopfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumklopfen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er klopfte traurig auf den über hundert vor ihm der Eingabe harrenden Tasten herum.
C't, 1990, Nr. 5
Da klopfen, schaufeln, patschen, bauen und matschen vergnügte Kinder im Sand herum.
Die Zeit, 12.08.1977, Nr. 33
Einige klopfen wild herum, andere ticken bedächtig wie ein Uhrwerk.
Süddeutsche Zeitung, 02.10.2003
Auf diesem winzigen Stückchen aus Stahl-Lagen klopft Klaus Loose wochenlang herum.
Bild, 24.11.1999
Die Amerikaner lachten ihn aus - kein Amerikaner setzt sich vor eine Scheune und klopft eine Stunde lang auf einem gebogenen Stück Eisen herum.
Tucholsky, Kurt: Der klopfende Mann. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1930], S. 7424
Zitationshilfe
„herumklopfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumklopfen>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumklönen
herumklimpern
herumklettern
herumkauen
herumkatechisieren
herumknabbern
herumknistern
herumknobeln
herumknutschen
herumkohlen