herumklettern

Worttrennunghe-rum-klet-tern (computergeneriert)
Wortzerlegungherum-klettern
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sich kletternd von einem Ort zum andern bewegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affe Arbeiter Baum Berg Besucher Dach Fassade Fels Gerüst Panzer Schoß Ziege darauf klettern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumklettern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch ehe ich laufen konnte, kletterte ich in ihnen herum.
Die Welt, 28.05.2005
Kinder klettern darauf herum, es ist der ganze Stolz des Ortes.
Süddeutsche Zeitung, 17.02.1998
Das Kind sollte nicht dazu verführt werden, am Balkon herumzuklettern.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 421
Mit welcher Wonne so ein Tenor auf den höchsten Tönen herumklettert, habe ich schon geschildert.
Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871
Für einen Paläontologen bildet es einen unvergleichlichen Reiz, in den kahlen Hängen herumzuklettern und in den der Oligozänformation angehörenden Tonen nach Fossilien zu suchen.
Abel, Othenio: Amerikafahrt, Jena: Fischer 1926, S. 312
Zitationshilfe
„herumklettern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumklettern>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumkauen
herumkatechisieren
herumkarriolen
herumkalbern
herumkabbeln
herumklimpern
herumklönen
herumklopfen
herumknabbern
herumknistern