Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

herumführen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghe-rum-füh-ren · her-um-füh-ren
Wortzerlegungherum-führen
eWDG, 1969

Bedeutung

jmdn. im Kreise, Bogen führen
Beispiele:
ein Pferd (im Kreise) herumführen
wir wurden im Museum, in der Stadt herumgeführt
übertragen
Beispiel:
umgangssprachlich jmdn. an der Nase herumführen (= jmdn. mit Worten hinhalten, anführen)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besucher Bogen Gelände Innenstadt Inspektor Justiz Kontrolleur Kreis Lein Leser Nase Nasenring Rechtsstaat Seitenschiff Stau Supermacht Tourist Trick UN UN-Inspektor Verbraucher Verkehr Weg Weltgemeinschaft Wähler außen führen gern südlich Öffentlichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumführen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich lasse mich nicht mehr länger an der Nase herumführen.
Bild, 11.12.2003
Seit mehr als zehn Jahren schon ist er daran gewöhnt, die Welt an der Nase herumzuführen.
Süddeutsche Zeitung, 09.11.2002
Sie führen lieber die ganze Welt an der Nase herum.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 39
Sie nahm mich bei der Hand und führte mich herum, als kenne sie sich aus.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 142
Wer verkohlt wird, der wird an der Nase herumgeführt, dem wird viel »Kohl« erzählt.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 81
Zitationshilfe
„herumführen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumführen>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumfühlen
herumfuchteln
herumfriemeln
herumfrickeln
herumfragen
herumfuhrwerken
herumfummeln
herumgähnen
herumgammeln
herumgaukeln