herumblicken

Worttrennunghe-rum-bli-cken · her-um-bli-cken
Wortzerlegungherum-blicken
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

hierhin u. dorthin blicken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tisch blicken stumm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herumblicken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und die Mutter blickte stumm auf dem ganzen Tisch herum.
Die Zeit, 30.08.2011 (online)
Und die Väter blicken stumm auf dem ganzen Tisch herum.
Die Welt, 24.11.2000
Und die Linken blicken stumm auf dem ganzen Tisch herum.
konkret, 1981
Der andere Freund saß mit lang ausgestreckten gespreizten Beinen davor in einem Sessel und blickte nur kurz um die Rückenlehne herum.
Born, Nicolas: Die Fälschung, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1980 [1979], S. 268
Der Reisende wollte sein Gesicht dem Offizier entziehen und blickte ziellos herum.
Kafka, Franz: In der Strafkolonie. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 3406
Zitationshilfe
„herumblicken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herumblicken>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herumblättern
herumbinden
herumbiestern
herumbewegen
herumbessern
herumblödeln
herumbohren
herumbosseln
herumboxen
herumbringen