herum

GrammatikAdverb
Worttrennunghe-rum · her-um
Wortzerlegungherum2
Wortbildung mit ›herum‹ als Letztglied: ↗andersherum · ↗drumherum · ↗hierherum · ↗hintenherum · ↗linksherum · ↗rechtsherum · ↗ringsherum · ↗rundherum · ↗verkehrtherum
 ·  mit ›herum‹ als Grundform: ↗herum-
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
räumlich
um … herum (= im Kreis, Bogen um das eben Erwähnte)
a)
Beispiele:
um das Lager herum wurden Wachen aufgestellt
wir wohnen gleich um die Ecke herum
b)
um … herum (= in der Umgebung des eben Erwähnten)
Beispiele:
um Berlin herum liegen schöne Seen
daß von Personen um ihn herum nicht Notiz genommen wird [G. KaiserSilberseeII]
2.
räumlich
umgangssprachlich, übertragen
a)
um jmdn. herum sein (= jmdn. umsorgen)
Beispiel:
sie ist immer um ihr Brüderchen herum
b)
etw. ist herum (= etw. ist verbreitet, bekannt)
Beispiele:
die Nachricht von seiner Beförderung war im Nu herum
Die Sache mit diesem stillschweigend verschobenen Termin ist jedenfalls gleich herum, in der ganzen Gegend [BobrowskiLevin143]
3.
um … herum (= bezeichnet eine nicht ganz genaue, jedoch annähernd zutreffende Angabe)
a)
zeitlich
Beispiele:
er hat um Ostern herum geheiratet
das war um das Jahr 1000 herum
Um die Fünfzig herum läßt man aber auch diese Hoffnung fahren [HartungWunderkinder207]
b)
umgangssprachlich
Beispiel:
es waren (so) um 100 Euro herum (= ungefähr 100 Euro)
4.
zeitlich
umgangssprachlich etw. ist herum (= etw. ist vorüber, vorbei)
Beispiele:
das Probejahr war schnell herum
der erste Ferientag, mein Urlaub ist bereits herum
Endlich, als die Pause beinahe herum ist, findet sich der vermißte Schuh [SpoerlFeuerzangenbowle57]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

her · herab · herauf · heraus · herbei · herein · hernach · hernieder · herüber · herum · herunter · hervor · herfür · herwärts · herzu
her Adv. ‘von dort (nach hier)’, die Richtung auf den Standpunkt des Sprechers zu bezeichnend (im Gegensatz zu hin), bei Übertragung auf zeitliche Verhältnisse einen aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart des Sprechers reichenden Zeitraum umfassend (z. B. es ist ein Jahr her); vgl. auch die zusammengesetzten Adverbien bisher, seither, getrennt von alters her. Ahd. hera, hara (um 800), mhd. her(e) ‘(hier)her, bisher’ ist eine Bildung mit r-Suffix (s. ↗hier) zu dem unter ↗hin (s. d.) aufgeführten Pronominalstamm germ. *hi-, ie. *k̑(e)i- ‘dieser, jener’, der auch in ↗heute, ↗heuer (s. d.) und engl. he (s. ↗er) enthalten ist. Verschiedentlich wird her mit Ortsadverbien verbunden, die eigentlich eine Ruhelage bezeichnen, so aber Richtungsbezeichnungen werden, vgl. daher, dorther, überallher, woher. In abgeblaßtem Sinne wird her gebraucht, wenn nicht mehr an einen Anfangs- oder Endpunkt der Bewegung gedacht, diese vielmehr als im Vollzug befindlich gefaßt wird; vgl. vorher, hinterher (s. ↗hinter Präp.), ferner nebenher. Die Bedeutung ‘von dort’ lebt vor allem in adverbiellen Zusammensetzungen weiter, die die Richtungsangabe präzisieren: herab (von etw. höher Gelegenem nach unten zum Sprechenden) ‘von (dort) oben nach (hier) unten, herunter’, mhd. her abe, frühnhd. herabe (15. Jh.); herauf ‘von (dort) unten nach (hier) oben’, ahd. heraūf, mhd. her ūf; heraus ‘von (dort) drinnen nach (hier) draußen’, ahd. hera ūʒ, mhd. her ūʒ; herbei bezeichnet eine Annäherung an den Ort des Sprechers, des Geschehens (16. Jh.); herein ‘von (dort) draußen nach (hier) drinnen’ (15. Jh.); hernach (veraltend) ‘danach’ (zeitlich), ahd. hera nāh, mhd. her nāch; hernieder ‘von (dort) oben nach (hier) unten, herunter’, ahd. hera nidar, mhd. her nider; herüber ‘von(dort) drüben nach dieser Seite’, ahd. hera uberi, mhd. her über; herum bezeichnet eine kreis-, bogenförmige Bewegung, in Verbindung mit um auch eine nicht ganz genaue, jedoch etwa zutreffende Angabe ‘annähernd, ungefähr’, mhd. her umb(e); herunter ‘von (dort) oben nach (hier) unten’, mhd. her under; hervor, älter auch herfür (s. dazu ↗für) ‘von (dort) hinten nach (hier) vorn, von innen nach außen’, ahd. hera furi, mhd. her vür; herwärts ‘von dort nach hier zum Ort des Sprechers’, mhd. herwert, herwart (s. ↗-wärts); herzu bezeichnet eine Annäherung an den Ort des Sprechers, des Geschehens, ahd. hera zuo, mhd. her zuo.

Thesaurus

Synonymgruppe
abgelaufen · beendet · es war einmal (und ist nicht mehr) · gelaufen · ↗gewesen · herum · ↗passé · vergangen · ↗vorbei · vorbei (sein) mit · ↗vorüber  ●  ↗passee  alte Schreibung bis 2017 · tot und begraben (z.B. Hoffnungen)  fig. · Essig (sein) mit  ugs. · aus (sein) mit  ugs. · aus und vorbei  ugs. · ↗dahin  geh. · das war (ein)mal  ugs. · rum  ugs. · ↗verflossen  ugs.
Assoziationen
  • unbekannt verzogen  ●  wohnt nicht mehr hier  ugs.
  • (das ist) ewig lange her · (das ist) sehr lange her · vor ewig langer Zeit · vor langer, langer Zeit  ●  lang, lang ist's her  Spruch · vor sehr (sehr) langer Zeit  Hauptform · (das ist) schon nicht mehr wahr (so lange ist das her)  ugs., Spruch · vor Ewigkeiten  ugs. · vor einer halben Ewigkeit  ugs.
  • (etwas / jemand) ist Geschichte · (etwas) ist Vergangenheit · (etwas) kommt zu spät · (jemand) hatte seine Chance · den Zeitpunkt verpasst haben · es ist zu spät (für etwas)  ●  der Zug ist abgefahren  ugs., fig.
  • aufgebraucht · ↗leer · nicht mehr da · zu Ende gegangen  ●  ↗alle  ugs. · ↗aus  ugs. · es gibt kein (...) mehr  ugs. · es hat kein (...) mehr  ugs., süddt. · ↗gar  ugs., bair., fränk. · ist kein (...) mehr da  ugs. · nichts mehr da an  ugs. · zur Neige gegangen  geh.
  • (restlos) ausverkauft · abverkauft · geräumt (Lager) · nicht länger im Angebot · nicht mehr am Lager (kaufm.) · nicht mehr am Markt (kaufm.) · nicht mehr erhältlich · nicht mehr vorrätig · nicht mehr zu haben · ↗vergriffen (Buch) · ↗weg
  • (für immer) verloren · ↗unrettbar (dahin) · ↗unwiederbringlich
  • abgeschlossen · ↗abgetan · ↗erledigt · ↗fertig · fertig geworden · fertiggestellt · geklärt · ↗perfekt · ↗stehen · ↗vollendet · vollzogen · ↗vorüber · zu Ende gebracht  ●  in trockenen Tüchern  fig. · (die) Kuh ist vom Eis  ugs., fig. · Das hätten wir.  ugs., Spruch · Das wäre geschafft.  ugs., Spruch · abgefrühstückt  ugs., salopp · abgehakt  ugs. · ↗durch  ugs. · gegessen  ugs. · geschafft haben  ugs. · getan  ugs. · unter Dach und Fach (sein)  ugs., fig. · vollbracht  geh. · vom Tisch (sein)  ugs., fig. · ↗weg  ugs.
  • Das ist (längst) Geschichte. · Der Fall ist abgeschlossen. · Der Fall ist ad acta gelegt. · Die Angelegenheit ist abgeschlossen. · Die Geschichte ist (schon) lange vorbei. · Die Sache ist erledigt.  ●  Das Ding ist gelaufen.  ugs. · Der Drops ist gelutscht.  ugs. · Der Käse ist gegessen.  ugs. · Die Sache ist gegessen.  ugs. · Die Suppe ist gegessen.  ugs. · das war's (denn wohl)  ugs.
  • anno dazumal · ↗damalig · ↗dereinst · ↗ehedem · ↗ehemals · ↗einst · ↗einstmals · in (jenen) längst vergangenen Tagen · in (jener) längst vergangener Zeit · in der Vergangenheit · in der guten alten Zeit · in ferner Vergangenheit · in vergangener Zeit · ↗seinerzeit · vor langer Zeit · ↗vordem · ↗vormals · ↗weiland  ●  ↗dazumal  veraltend · ↗früher  Hauptform · ↗dermaleinst  geh., literarisch · ↗einmal  ugs. · lang, lang ist's her  ugs. · vor Zeiten  geh.
  • (Es) ist ausgestanden. · Das ist (längst) Geschichte. · Der Fall ist abgeschlossen. · Der Fall ist ad acta gelegt. · Die Angelegenheit ist abgeschlossen. · Die Geschichte ist (schon) lange vorbei. · Die Sache ist erledigt.  ●  Vorbei ist vorbei.  Redensart · Was gewesen ist, ist gewesen.  sprichwörtlich · Das Ding ist gelaufen.  ugs. · Der Drops ist gelutscht.  ugs., fig., Spruch · Der Fisch ist gegessen.  ugs., Redensart, sprichwörtlich, fig. · Der Käse ist gegessen.  ugs., fig., Spruch · Die Sache ist gegessen.  ugs., fig. · Die Suppe ist gegessen.  ugs., fig. · das war's (denn wohl)  ugs.
  • aus und vorbei · ein für alle mal vorbei · nicht wiederholbar · ↗unwiederbringlich (vergangen)  ●  war einmal und ist nicht mehr  ugs.
Synonymgruppe
herum... · im Umkreis · in der Runde · in die Runde · ↗reihum · ↗ringsherum · rund um · ↗rundherum · um ... herum · ↗umher...
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

blödeln fuchteln fummeln gammeln gruppieren hampeln huschen hüpfen kritzeln lungern mosern picken poltern pöbeln schwirren spuken staksen stapfen stochern stromern tapsen taumeln tippen toben trampeln trippeln tänzeln wieseln wirbeln wuseln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herum‹.

Zitationshilfe
„herum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herum>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herüberziehen
herüberwerfen
herüberwehen
herüberwechseln
herüberwachsen
herum sein
herum-
herumalbern
herumarbeiten
herumärgern