herrichten

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungher-rich-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungher-richten1
Wortbildung mit ›herrichten‹ als Erstglied: ↗Herrichtung  ·  mit ›herrichten‹ als Letztglied: ↗wiederherrichten
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
etw., sich fertigmachen, bereitmachen
Beispiele:
sein Lager, ein Bett (für die Nacht) herrichten
ein Zimmer für den Gast herrichten
vor Einbruch der Dunkelheit muss das Zelt hergerichtet werden
die Schaufenster sind schon weihnachtlich hergerichtet
sie hat den Tisch, die Tafel ganz allein, sehr geschmackvoll hergerichtet
landschaftlich, umgangssprachlich sich herrichten
Beispiele:
sich zum Ausgehen, für den Ball herrichten
Wir haben noch fast zwei Stunden, uns sonntäglich herzurichten [DürrenmattBesuchI]
2.
etw. wieder in Ordnung bringen
Beispiele:
wir müssen die Küche, unsere Wohnung herrichten lassen
die alte Gaststätte ist glanzvoll hergerichtet worden
könnten Sie mir nicht mein einziges Hemd herrichten? [H. KantAula92]
landschaftlich, umgangssprachlich sich herrichten
Beispiele:
setz' dich hier an den Toilette-Tisch und richtʼ dich her [DodererStrudlhofstiege251]
Sie machte an der Ecke der Kleinen Theingasse halt, um sich ein wenig herzurichten [WeiskopfAbschied v. Frieden1,184]

Thesaurus

Synonymgruppe
(wieder) herrichten · ↗ausbessern · ↗flicken · ↗kitten · ↗nachbessern · notdürftig reparieren · ↗zusammenbasteln  ●  ↗flickschustern  ugs. · ↗schustern  ugs. · ↗zurechtmachen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
aufstellen · herrichten · ↗präparieren · ↗rüsten · ↗vorbereiten  ●  den Boden bereiten (für)  fig.
Synonymgruppe
(eine) Reparatur durchführen · (eine) Reparatur vornehmen · (einen) Mangel beheben · (einen) Mangel beseitigen · (einen) Schaden beheben · (einen) Schaden beseitigen · (wieder) herrichten · (wieder) in Gang bringen · ↗(wieder) in Stand setzen · (wieder) in einen gebrauchsfähigen Zustand versetzen · ↗(wieder) instand setzen · (wieder) zum Laufen bringen  ●  ↗reparieren  Hauptform · richten  süddt. · (wieder) ganz machen  ugs. · ↗(wieder) heil(e) machen  ugs. · ↗(wieder) hinbekommen  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altbaute Ausstellungsraum Ausstellungszwecke Ballsaal Bolzplatz Bunker Dienstsitz Eigenarbeit Fledermaus Gedenkstätte Gemäuer Glockenturmstraße Grünanlage Grünfläche Gästehaus Gästezimmer Millionenaufwand Nebengebäude Neigezug Notunterkunft Obergeschoß Räumlichkeit Spielstätte Sportstätte denkmalgerecht originalgetreu restaurieren richten sanieren wohnlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herrichten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade war alles neu hergerichtet, und nun sollte das Haus wieder alt aussehen.
Der Tagesspiegel, 01.04.2002
Er habe sich lieber nach der Welt gerichtet, als sich die Welt herzurichten.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.1999
Sie richtete sich auf dem Sofa beim Fenster mit ein paar Decken ein Lager her.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 119
Bevor sie sich jedoch in das warme Nest setzen, richten sie ihr "Haus" neu her.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 126
Gleich daneben hatte sich der Bär sein Lager hergerichtet gehabt.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 128
Zitationshilfe
„herrichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herrichten>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrgottswinkel
Herrgottsschnitzer
Herrgottskäfer
Herrgottsfrühe
Herrgott
Herrichtung
Herrin
herrisch
Herrischkeit
herrje