herauskommen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennunghe-raus-kom-men · her-aus-kom-men
Wortzerlegungheraus-kommen
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
nach draußen kommen
a)
aus einem Raum kommen
Beispiel:
die Schüler kommen lachend aus dem Klassenzimmer, Schulgebäude heraus
bildlich nach außen dringen
Beispiel:
aus dem Schornstein kommt schwarzer Rauch heraus
b)
einen Raum, Bereich verlassen (können)
Beispiele:
er ist nie aus seiner Vaterstadt herausgekommen
Er empfand plötzlich ganz stark das Bedürfnis, aus diesem Wagen herauszukommen [ZuckmayerLeben u. Tod147]
übertragen
Beispiele:
wie kommen wir aus dieser Situation, Geschichte am besten heraus?
sie hoffte, durch diese Heirat aus ihrem Unglück, ihrer Einsamkeit herauszukommen
aus dem Lachen, Staunen nicht herauskommen (= nicht aufhören können zu lachen, zu staunen)
2.
vor die Öffentlichkeit kommen
a)
veröffentlicht werden, erscheinen
Beispiele:
soll der zweite Band des Lehrbuches noch in diesem Jahr herauskommen?
der Roman ist jetzt bereits in dritter Auflage herausgekommen
soeben ist ein neues Gesetz, der Winterfahrplan, ein Satz Sondermarken, der neue Autotyp herausgekommen
das Stück wird im Herbst in den Kammerspielen herauskommen (= Premiere haben)
b)
umgangssprachlich groß herauskommenerfolgreich auftreten, in der Öffentlichkeit Erfolg haben
Beispiele:
die junge Sängerin ist auf dem Festival groß herausgekommen
der Nachwuchsfahrer X kam beim Rennen am Sonntag groß heraus
daß ich mir wünschen muß, eher zu verschwinden, als »groß herauszukommen«, worauf ich im Rundfunk so stark spekulierte [KlepperSchatten92]
3.
in einer bestimmten Weise geäußert werden, sich in einer bestimmten Weise anhören
Beispiele:
hoffentlich kommt es nicht falsch heraus, was ich jetzt sage
umgangssprachlich hoffentlich kommt es nicht schief heraus, was ich jetzt sage
sein Vorwurf kam etwas zu scharf heraus
Ich ... überlegte immer, wie ich ihnen sagen sollte, daß wir Ehrenbezeigungen machen müßten, ohne daß es wie ein Hohn herauskäme [RennKrieg393]
4.
umgangssprachlich mit etw., mit der Sprache herauskommenetw. äußern, zur Sprache bringen
Beispiele:
mit einem Anliegen, Wunsch herauskommen
endlich kam sie mit der Sprache, Wahrheit heraus
es ist unklug, mit diesen Gedanken jetzt herauszukommen
Na, und dann kam er langsam damit heraus. Er wäre doch so allein [TucholskyGripsholm87]
5.
sich als Resultat ergeben
Beispiel:
ich kann rechnen, wie ich will, es kommt immer dasselbe heraus
übertragen
Beispiele:
was wird bei der ganzen Sache herauskommen?
bei der Diskussion ist nichts, nicht viel Neues herausgekommen
Die Bahn ist schwer ... und darum wird [beim Wettlauf] kein Rekord herauskommen [S. LenzBrot9]
umgangssprachlich etw. kommt auf eins, dasselbe herausetw. bleibt sich am Ende gleich
Beispiele:
ob du es tust oder nicht, das kommt auf eins heraus
der zweite Chef ist ganz anders, aber schließlich kommt es doch wieder auf dasselbe heraus [M. WalserHalbzeit149]
6.
deutlich werden
Beispiele:
die romantischen Züge des Stückes kommen in dieser Inszenierung besonders heraus
Da hilft nur ... mindestens zwei Sätze daraus machen, damit die beabsichtigte Gegenüberstellung herauskommt [Muttersprache1956]
7.
umgangssprachlich offenbar, allgemein bekannt werden
Beispiele:
glaubt ihr, dass die Sache herauskommt?
es wird bestimmt nichts herauskommen
Bald aber kommt es heraus: Drautzmann macht öffentliche Meinung [GaiserSchlußball45]
8.
umgangssprachlich
Beispiele:
er ist mit dem Einsatz herausgekommen (= er hat die bei einem Spiel, einer Wette eingesetzte Summe als Gewinn bekommen)
ich bin bei der letzten Ziehung wieder nicht herausgekommen (= habe nichts gewonnen)
meine Losnummer ist nicht herausgekommen (= ist nicht gezogen worden)
wenn jemand ... bei der Lotterie mit einer Niete herauskommt [FalladaWolf1,48]

Thesaurus

Synonymgruppe
herauskommen · ↗hervorbrechen
Synonymgruppe
auf den Markt kommen · das Licht der Welt erblicken · ↗erscheinen  ●  herauskommen  ugs.
Synonymgruppe
(klar) zu Tage treten · ↗(sich) herausstellen · ↗auffliegen · aufgedeckt werden · herauskommen · offenbar werden · zutage treten  ●  ans Licht kommen  fig. · ans Tageslicht kommen  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
bekannt werden · bekanntwerden · herauskommen · nach außen dringen · ruchbar werden  ●  ↗auffliegen  ugs. · ↗durchsickern  ugs. · rauskommen  ugs., salopp
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) Ergebnis haben · zum Ergebnis haben  ●  herauskommen (bei)  ugs.
Assoziationen
  • (einen) Nutzen (er)bringen · Nutzen abwerfen · Sinn haben  ●  (etwas) haben von  ugs. · (etwas) herumkommen (bei)  ugs. · Früchte tragen  geh. · etwas bringen  ugs.
  • ergibt (Rechnen) · ist (Rechnen) · ist gleich · macht (Rechnen) · sind (Rechnen)
  • erreicht werden (können) · erzielt werden (können) · es kommt zu · kommen zu · zu dem Ergebnis gelangen (dass) · zu dem Ergebnis kommen (dass) · zustande kommen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Defensive Dilemma Ende Isolation Kompromiß Krise Misere Sackgasse Schlagzeile Schlamassel Staunen Strich Tal Talsohle Teufelskreis Tief Verlag Verlustzone Wahrheit da dabei dann endlich heil hinten kommen mehr nie wieder Übersetzung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herauskommen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und am Ende kommt doch das richtige Bild von einem heraus.
Die Zeit, 24.04.2013, Nr. 17
Aber an diesem Abend kommt sie gar nicht mehr heraus.
Die Welt, 21.03.2005
Die Mutter mit dem Kind kam nach einer Minute wieder heraus.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 244
Als ich das Haus betreten wollte, kam er gerade heraus, ein Heft in der Hand.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Auf das letztere kam es immer wieder heraus, ich sollte kochen, und das hatte ich mir fest vorgenommen, das wollte ich heute nicht.
Viersbeck, Doris: Erlebnisse eines Hamburger Dienstmädchens. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 8148
Zitationshilfe
„herauskommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herauskommen>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herauskochen
herausknüppeln
herausklügeln
herausklopfen
herausklingen
herauskönnen
herauskotzen
herauskrabbeln
herauskramen
herauskratzen