herabgehen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rab-ge-hen · her-ab-ge-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungherab-gehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von einem 75 Meter hohen Turm geht es über 30 Meter im freien Fall herab.
Die Welt, 25.08.2000
Da kam aus dem glühenden Abendrot jemand den schmalen Pfad, den sie hinan wollte, herabgegangen.
Frapan, Ilse: Arbeit. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 567
Aber in einer solch alternativlosen Situation sollte man es ermöglichen, etwa durch Öffnungsklauseln in den Tarifverträgen, auf solche Löhne herabgehen zu können.
Die Zeit, 04.06.1998, Nr. 24
Scholz will auch jetzt nicht auf Tiefflüge verzichten, aber die sieben Zonen, in denen auf 75 Meter herabgegangen werden darf, aufgeben.
Der Spiegel, 16.01.1989
Infolge des mangelnden Absatzes, der immer noch der beste Preisregulator ist, sind jetzt die Preise für die Hauptsorten in Geflügel etwas herabgegangen.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 11.03.1924
Zitationshilfe
„herabgehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herabgehen>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herabführen
herabfluten
herabfliegen
herabflehen
herabfallen
herabgießen
herabgleiten
herabhageln
herabhängen
herabholen