herabdrücken

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rab-drü-cken · her-ab-drü-cken
Wortzerlegungherab-drücken

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bedeutungslosigkeit Inflation Inflationsrate Klinke Lebensstandard Lohn Maß Mindestmaß Minimum Niveau Stufe drücken möglichst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herabdrücken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf vier Dörfer verteilt, zu Bauern herabgedrückt, wurden die Bürger ausgesiedelt.
Die Zeit, 08.06.1990, Nr. 24
Und jetzt ließen sich die starren Lider nicht mehr herabdrücken.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 9
Die nicht daran teilnehmenden unteren Klassen waren dadurch wesentlich noch herabgedrückt worden.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 450
Manchmal drückt der Wind den Rauch aus den Schornsteinen aufs Deck herab.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.2000
Die Bürger bemächtigten sich ihrer und drückten sie auf ein flacheres Niveau herab.
Corbin, Solange u. a.: Frankreich. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 14268
Zitationshilfe
„herabdrücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herabdrücken>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herabbrennen
herabbrechen
herabbrausen
herabblinzeln
herabblinkern
herabeilen
herabfahren
herabfallen
herabflehen
herabfliegen