herüberwerfen

GrammatikVerb
Worttrennunghe-rü-ber-wer-fen · her-über-wer-fen
Wortzerlegungherüber-werfen

Typische Verbindungen
computergeneriert

werfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›herüberwerfen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als unsere Nachbarn hörten, daß wir deutsch sprachen, warfen sie äußerst interessierte Blicke herüber.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 151
Manchmal wirft Oliver Kahn, die Nummer zwei, einen Blick herüber.
Die Zeit, 25.06.1998, Nr. 27
Auch der Italiener warf hier und da einen Blick zu uns herüber.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 287
Er ging auf der anderen Seite der Straße, warf einen scharfen Blick herüber und ging ohne zu grüßen weiter.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Herrn Dames Aufzeichnungen. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 8384
Und das einzige Mal in unserem Drei-Stunden-Gespräch auf den Sylter Sofas wirft sie einen Blick herüber, der von ganz tief drinnen kommt, traurig, wissend, stolz.
Die Welt, 16.08.2001
Zitationshilfe
„herüberwerfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/herüberwerfen>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herüberwehen
herüberwechseln
herüberwachsen
herübertragen
herüberstieren
herüberziehen
herum
herum sein
herum-
herumalbern