hemdsärmelig

GrammatikAdjektiv
Nebenformen hemdsärmlig · Adjektiv
Nebenformen seltenhemdärmelig · Adjektiv
Nebenformen seltenhemdärmlig · Adjektiv
Worttrennunghemds-är-me-lig · hemds-ärm-lig · hemd-är-me-lig · hemd-ärm-lig
Wortbildung mit ›hemdsärmelig‹ als Erstglied: ↗Hemdsärmeligkeit · ↗Hemdsärmligkeit
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
in Hemd(s)ärmeln, ohne Jacke
Beispiele:
hemdsärmelige Männer standen herum
hemdsärmelig lief er hinüber
Ich werde natürlich nicht hemdärmlig dastehen wie jetzt, sondern in feierlichem Schwarz [DürrenmattBesuchI]
2.
umgangssprachlich, übertragen betont salopp, derb, ohne Zartgefühl
Beispiele:
eine hemdsärmelige Redeweise
sein hemdsärmeliger Ton war bekannt
ein hemdsärmeliges Vorgehen
er ist ein hemdsärmeliger Typ
hemdsärmelig auftreten

Thesaurus

Synonymgruppe
bequem · hemdsärmelig · ↗locker · ↗salopp · ↗ungezwungen  ●  hemdärmelig  schweiz., österr. · hemdärmlig  schweiz.
Assoziationen
  • (sich) keinen Zwang antun · (sich) wie zu Hause fühlen · es sich gemütlich machen
Synonymgruppe
burschikos (insbesondere von Frauen) · hemdsärmelig · im Holzfäller-Stil · ↗jungenhaft (Frau) · wie ein Mann
Assoziationen
  • (Frau) mit Haaren auf den Zähnen  fig. · (die) Hosen anhaben  fig. · ↗Flintenweib  scherzhaft-ironisch, fig.
Antonyme
  • hemdsärmelig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Art Auftreten Charme Führungsstil Image Macher Manager Manier Methode Pragmatismus Sanierer Stil Typ Umgang Umgangsform Unternehmer Vorgehen Vorgänger auftretend bullig daherkommen eher gern jovial oft unkonventionell wirkend ziemlich zugehen zupackend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hemdärmelig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fünf Männer, alle gleichermaßen hemdsärmelig, spielen gelangweilt an ihren Computern.
Süddeutsche Zeitung, 05.04.2001
Diese aber erweist sich beim ersten Kennenlernen als recht hemdsärmelig.
Der Tagesspiegel, 16.05.1999
Damit ist natürlich nicht gemeint, man solle rücksichtslos unkonventionell auftreten, seine Hosenträger der Gesellschaft präsentieren oder hemdsärmelig umherlaufen.
Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 75
Die Mannsbilder ziehen schon vor dem Essen die Joppe aus und setzen sich hemdärmelig um den Tisch.
Christ, Lena: Madam Bäurin. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4628
Hemdsärmelige Kerle mit verwegenen Gesichtern waren dabei, ein großes Karussell aufzubauen.
Matthiessen, Wilhelm: Das Mondschiff. In: ders., Das Rote U, Bayreuth: Loewes 1980 [1949], S. 203
Zitationshilfe
„hemdsärmelig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hemdsärmelig>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hemdärmel
Hemd
Heman
hem
Helvetismus
hemdärmlig
Hemdbluse
Hemdblusenkleid
Hemdbrust
Hemdchen