hefig

Worttrennunghe-fig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Hefe enthaltend; nach Hefe schmeckend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Stunden lang versuchten die Brandbekämpfer, die hefig lodernden Flammen mit drei Rohren zu löschen.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1998
Über ein Mahnmal für die ermordeten Juden dagegen wird mehr als 50 Jahre nach Hitler noch hefig gestritten.
Die Welt, 09.03.1999
Der Bluesbruder aller Soldaten trinkt Bier; Stoiber indes zapft bei gewissen Festen zwar Bierfässer an, aber sein Ding ist der hefige Trunk nicht.
Die Zeit, 01.01.2004, Nr. 02
Trotz hefiger Kritik gegen die SVP wettert deren Fraktionschef Thomas Meier weiter gegen "rote Ausgabensozialisten" und Ausländerkriminalität.
Süddeutsche Zeitung, 03.06.1998
Der SPD-Landeschef und Bildungsminister Steffen Reiche richtete gestern hefige Vorwürfe an die Adresse der CDU.
Die Welt, 11.03.2000
Zitationshilfe
„hefig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hefig>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hefezopf
Hefeweizen
Hefeteig
Hefestückchen
Hefestück
Hefnerkerze
Heft
Heftchen
Heftchenroman
Heftel