hasenfüßig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungha-sen-fü-ßig (computergeneriert)
WortzerlegungHasenfuß-ig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

überängstlich, furchtsam

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) klammern (an) · ↗feig · ↗kleinmütig · ↗mutlos · ↗schüchtern · ↗ängstlich  ●  ↗feige  Hauptform · (sich) nichts trauen  ugs., regional · ↗duckmäuserisch  ugs. · hasenfüßig  ugs. · ↗hasenherzig  ugs. · keine Eier in der Hose haben  derb · keinen Arsch in der Hose haben  ugs. · ↗memmenhaft  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oder muß man sich am Ende, wie einige behaupten, im muskelspielenden Bayern sicherer fühlen als im angeblich hasenfüßigen Nordrhein-Westfalen?
Die Zeit, 25.02.1999, Nr. 9
Politisch korrekt war Kindler nie, und hasenfüßig schon gar nicht.
Die Welt, 29.01.2005
Auch das wäre eine Fortsetzung der hasenfüßigen Politik der Kohl-Regierung.
Der Spiegel, 02.11.1998
Es würde ihr nichts nützen, und ihren hasenfüßigen Vorstehern wäre meine Reklame peinlich.
konkret, 1994
Die 412 Seiten, Hand aufs hasenfüßige Rezensentenherz, sind eine einzige Quälerei.
Der Tagesspiegel, 14.10.1997
Zitationshilfe
„hasenfüßig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hasenfüßig>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hasenfuß
Hasenfleisch
Hasenfett
Hasenfell
Hasenbrot
Hasengarn
Hasenhacke
Hasenherz
hasenherzig
Hasenjagd