harzig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunghar-zig (computergeneriert)
WortzerlegungHarz1-ig
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
reich an Harz1; Harz1 enthaltend
2.
landschaftlich, (noch) schweizerisch
a)
schwierig, langwierig
b)
zähflüssig, schleppend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Harz · harzen · harzig · Kunstharz
Harz n. besonders aus dem Holz der Nadelbäume austretende zähflüssige, klebrige Absonderung. Die Herkunft des allein auf das dt. Sprachgebiet beschränkten Wortes ahd. harz ‘Harz, Pech’ (9. Jh.), harzuh (um 1000), mhd. harz, asächs. mnd. hart (mnl. nl. hars ist aus dem Hd. entlehnt) ist nicht geklärt. harzen Vb. ‘mit Harz bestreichen, Harz einsammeln, Harz ausscheiden’ (15. Jh.); vgl. mhd. herzen ‘auspichen’. harzig Adj. daneben anfangs auch harzicht, ‘harzreich, mit Harz versehen, harzartig, klebrig von Harz, von Harz herrührend’ (1. Hälfte 16. Jh.); vgl. ahd. harzag ‘pechschwarz’ (um 1000). Kunstharz n. ‘dem Harz ähnlicher Kunststoff’ (um 1920).

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgedehnt · enervierend (langsam) · ganz allmählich · geraume Zeit dauernd · ↗langatmig · lange Zeit dauernd · lange dauernd · ↗langwierig · ↗mühsam · ↗nervtötend · quälend · ↗schleppend · ↗umständlich · viel Zeit kostend · ↗weitläufig · ↗zeitraubend  ●  harzig  schweiz.
Assoziationen
Synonymgruppe
harzig · ↗klebrig

Typische Verbindungen
computergeneriert

Duft Geruch Holz Masse Stoff Substanz Wein duftend schmecken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›harzig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An sich mag er sie nicht, sie sind zu harzig.
Süddeutsche Zeitung, 20.07.1998
Der Motor gibt sich allerdings etwas harzig, man muss häufig herunterschalten und sich an den lang übersetzten fünften Gang gewöhnen.
Die Zeit, 03.05.2010, Nr. 18
In den Gräbern riecht es noch nach der harzigen Einbalsamierungspaste.
Bild, 24.05.2000
Es muß möglichst frei von harzigen und körnigen Partikeln sein, während der Feinheitsgrad weniger wichtig ist, als die Qualität des als Ausgangsmaterial benutzten Holzes.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 901
In diesem Augenblick warf Pappermann ein großes, harziges Holzstück in das Feuer.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 204
Zitationshilfe
„harzig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/harzig>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Harzgewinnung
Harzgalle
Harzfluss
Harzer
harzen
Harzöl
harzreich
Harzreise
Harzsäure
Harzseife