halbtrocken

Alternative Schreibunghalb trocken
GrammatikAdjektiv
Worttrennunghalb-tro-cken · halb tro-cken
Wortzerlegunghalbtrocken
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bes. von Weinen   im Geschmack zwischen trocken und lieblich liegend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was sich dort trocken nennt, gilt hierzulande schon als halbtrocken.
Süddeutsche Zeitung, 28.09.1999
Ich trinke dazu, worauf ich Lust habe: weiß, rot, trocken, halbtrocken oder süß.
Die Zeit, 09.07.2003, Nr. 28
Auf den Fahrwegen hält sich noch ein halbtrockenes bräunliches Gemisch.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 05.03.1909
Ein trockener oder halbtrockener Schaumwein harmoniert nicht mit einer süßen Speise.
Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 115
Manchmal wurden der Fuß oder andere Teile, immer aber die Henkel, gesondert geformt und mit einem Tonbindemittel an das halbtrockene Gefäß angeklebt.
o. A.: Lexikon der Kunst - V. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 33994
Zitationshilfe
„halbtrocken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/halbtrocken>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
halb tot
halb steif
halb staatlich
halb schräg
halb rund
halb verdaut
halb verfallen
halb verhungert
halb vermodert
halb versteckt