hacken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungha-cken
Wortbildung mit ›hacken‹ als Erstglied: ↗Hackbank · ↗Hackbau · ↗Hackbeefsteak · ↗Hackbeil · ↗Hackbrett2 · ↗Hackbrett1 · ↗Hackebeil · ↗Hackebrett · ↗Hackepeter · ↗Hackfleisch · ↗Hackfrucht · ↗Hackklotz · ↗Hackmaschine · ↗Hackmesser · ↗Hackordnung · ↗Hacksilber · ↗Hacksteak · ↗Hackstock · ↗Hackwaldwirtschaft
 ·  mit ›hacken‹ als Letztglied: ↗abhacken · ↗anhacken · ↗aufhacken · ↗auseinanderhacken · ↗aushacken · ↗durchhacken · ↗einhacken · ↗heraushacken · ↗herumhacken · ↗kleinhacken · ↗loshacken · ↗reinhacken · ↗umhacken · ↗zurechthacken
 ·  mit ›hacken‹ als Grundform: ↗behacken · ↗zerhacken
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Gehackte
1.
mit einem scharfen Werkzeug, besonders mit einem Beil oder einem Messer, heftig und wiederholt auf etw. schlagen, hauen und dadurch
a)
etw. spalten
Beispiele:
Holz hacken
die Kiste, den Stuhl, Schrank in Stücke, zu Feuerholz hacken
gehacktes Holz
sich in den Finger hacken
übertragen
Beispiele:
aufs Klavier hacken (= stümperhaft und mit hartem Anschlag spielen)
er lässt auf sich Holz hacken (= ist sehr gutmütig, läßt sich alles gefallen)
b)
etw. aufschlagen
Beispiel:
ein Loch in das Eis hacken
c)
etw. fein zerkleinern
Beispiele:
Ei, Hering, Spinat hacken
gehackte Petersilie, Zwiebel
gehacktes (= durchgedrehtes) Fleisch
2.
mit der Hacke Erde auflockern
Beispiele:
das Land, den Boden, die Erde, das Beet, den Garten hacken
er hackt (= behackt) die Kartoffeln, Rüben
3.
mit dem Schnabel nach, in etw. picken
Beispiele:
der Hahn hat mich, nach mir gehackt
Wir hatten alle Angst vor ihm, weil er [der Kranich] einem immer ins Auge hacken wollte [SchnurreRechnung9]
übertragen
Beispiel:
Jeder hackt auf jedem (= hat an jedem auszusetzen) [TucholskyDeutschland234]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

hacken · Hacke2 · Hackbrett
hacken Vb. ‘mit der Hacke arbeiten, mit der Axt, dem Beil zerkleinern’, auch ‘mit der Ferse, der Hacke zerstoßen’. Das auf westgerm. Gebiet beschränkte Verb ahd. hackōn (11. Jh.), mnd. hakken, mhd. mnl. hacken, nl. hakken, aengl. -haccian, engl. to hack ist mit intensivierender Verdoppelung zu dem unter ↗Haken (s. d.) behandelten Substantiv gebildet (s. auch ↗Hacke), bedeutet also ‘mit einem hakenförmigen Werkzeug bearbeiten’. Aus dem Verb rückgebildet die Werkzeugbezeichnung Hacke2 f. mhd. hacke. Hackbrett n. ‘Brett zum Schneiden und Hacken von Speisen’ (15. Jh.), auch (scherzhaft vergleichend) ‘Saiteninstrument, das mit Hämmerchen geschlagen wird’ (15. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
hacken · ↗häckseln · ↗schnetzeln · ↗zerhacken · ↗zerhäckseln · ↗zerkleinern · zerschnetzeln · ↗zerstückeln
Synonymgruppe
(auf einer Tastatur) schreiben · ↗eingeben · ↗tippen  ●  hacken  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Computer
Synonymgruppe
coden · ↗entwickeln · ↗implementieren · ↗programmieren  ●  hacken  ugs. · proggen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beil Brennholz Knoblauch Knoblauchzehe Krähe Laptop Machete Petersilie Schalotte Schnabel Schreibmaschine Tastatur Zwiebel abhacken andünsten aufhacken aushacken durchhacken einhacken fein heraushacken herumhacken hineinhacken jäten kleinhacken loshacken rumhacken schälen umhacken weghacken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›hacken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Vater hackte Holz, die Mutter stapelte Holz, Paul schlief aus.
Der Tagesspiegel, 20.03.2004
Sie hackt sich tatsächlich noch einmal mit Messern rasend schnell zwischen die Finger.
Die Zeit, 03.02.2000, Nr. 6
Sobald sie aufgehen, werden sie gehackt und nach 14 Tagen gehäufelt.
Böttner, Johannes: Gartenbuch für Anfänger, Frankfurt (Oder) u. a.: Trowitsch & Sohn 1944 [1895], S. 110
Die Arbeit schien alle auszusöhnen, die sich immer gehackt hatten.
Marchwitza, Hans: Roheisen, Berlin: Verlag Tribüne Berlin 1955, S. 138
Das kannst du in die Wurst hacken: das taugt nichts.
Röhrich, Lutz: Wurst. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 6892
Zitationshilfe
„hacken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/hacken>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hackeln
hackedicht
Hackebrett
Hackebeil
Hacke
Hacken-Ballen-Drehung
Hackendorn
Hackenschuh
Hackentrick
Hackepeter