grundfalsch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunggrund-falsch
Wortzerlegunggrund-1falsch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ganz u. gar, völlig falsch

Thesaurus

Synonymgruppe
grundfalsch · ↗grundverkehrt · völlig falsch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Annahme Ansatz Auffassung Behauptung Eindruck Signal gefährlich natürlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grundfalsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu sagen, wir hätten hier eine alte obrigkeitliche Schule, ist grundfalsch.
Der Tagesspiegel, 05.12.2003
Es ist grundfalsch, einem Patienten zu sagen, nimm sowenig wie möglich.
Die Zeit, 20.09.1996, Nr. 39
Und überhaupt ist der biologische Standpunkt der Medizin falsch, grundfalsch.
Rinser, Luise: Mitte des Lebens, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1952 [1950], S. 191
Vor allem aber gerät sie unrettbar in die Zwangslage, die Soziologie grundfalsch plazieren zu müssen.
Freyer, Hans: Soziologie als Wirklichkeitswissenschaft, Leipzig u. a.: B.G. Teubner 1930, S. 14
Da sehen Sie, daß es manchmal grundfalsch ist, seine Seele gewissermaßen frisch gebadet über dem Ärmel zu tragen.
Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 1044
Zitationshilfe
„grundfalsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/grundfalsch>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grundfabel
Gründerzentrum
gründerzeitlich
Gründerzeit
Grunderwerbsteuer
Grundfarbe
Grundfehler
Grundfeste
Grundfigur
Grundfisch