grippekrank

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunggrip-pe-krank (computergeneriert)
WortzerlegungGrippekrank

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kapitän Nationalspieler Star Stürmer zuletzt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grippekrank‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die US-Amerikanerin fehlte grippekrank, hat nun Zeit, sich zu erholen.
Die Welt, 13.11.2001
Ihre nebenan wohnende grippekranke Mutter hatte sie gebeten, beim Urgroßvater etwas zum Essen zu holen.
Der Tagesspiegel, 02.07.2001
Und dreißig von ihnen schicken zudem Rachenabstriche ihrer grippekranken Patienten ein.
Die Zeit, 12.12.1997, Nr. 51
Graf liegt mit 40 Grad Fieber seit Tagen grippekrank im Bett.
Süddeutsche Zeitung, 15.05.1995
Da hätte es die grippekranke Tanja Szewczenko verdammt schwer gehabt.
Bild, 19.02.1998
Zitationshilfe
„grippekrank“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/grippekrank>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Grippeimpfung
Grippefall
Grippeerkrankung
Grippeepidemie
Grippeanfall
Grippepneumonie
Grippeschutz
Grippeschutzimpfung
Grippevakzine
Grippevirus