grellweiß

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennunggrell-weiß (computergeneriert)
Wortzerlegunggrellweiß
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
ein grellweiß geschminktes Gesicht

Thesaurus

Synonymgruppe
blendend weiß · ↗blütenweiß · grellweiß · leuchtend weiß · ↗lilienweiß · neonweiß · ↗perlweiß · ↗reinweiß · ↗schlohweiß · ↗schneeweiß · strahlend weiß
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Licht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›grellweiß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manche protzen vorlaut in grellweißem Marmor, andere schweigen düster in schwarzem Stein.
Die Zeit, 20.12.2005, Nr. 51
Aus einer grellweißen Wand ragt ein Balkon, der von Pflanzen überwuchert ist.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.1995
Gleich darauf flammt der Scheinwerfer des Bootes auf und tastet wie ein grellweißer Finger über das Wasser.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 130
Die Wolken über der Stadt hingen nicht dick, fast gelb, sondern schwammen grellweiß und sehr hoch an einem tiefblauen, sonnesatten Himmel.
Zeitler, Andreas: Eines Mannes beste Zeit. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 70
Fremdenlegionäre im wirren Kreuzstichmuster des Dschungels setzen ein Dorf in grellweißen Brand.
Kunert, Guenter: Im Namen der Huete. Muenchen: Carl Hanser Verlag, 1967, S. 201
Zitationshilfe
„grellweiß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/grellweiß>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
grellrot
grellrosa
Grellheit
grellgrün
grellgeschminkt
Grelots
Gremium
Grenadier
Grenadierbataillon
Grenadille