größtenteils

GrammatikAdverb
Worttrennunggröß-ten-teils (computergeneriert)
Wortzerlegunggrößt-teils
eWDG, 1969

Bedeutung

zum größten Teil, meistens, fast immer
siehe auch groß (Lesart 2)
Beispiele:
er war in dieser Zeit größtenteils im Ausland
die Schuld liegt größtenteils bei dir

Thesaurus

Synonymgruppe
größtenteils · in aller Regel · in der Regel · ↗mehrheitlich · ↗meist · ↗normalerweise · ↗vornehmlich · ↗vorwiegend · ↗überwiegend
Synonymgruppe
größtenteils · in der Hauptsache · ↗insbesondere · ↗primär · ↗schwerpunktmäßig · ↗vorrangig · ↗vorwiegend · ↗überwiegend  ●  ↗hauptsächlich  Hauptform · vor allem  ugs. · vor allen Dingen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
größtenteils · ↗hauptsächlich · ↗häufig · im Regelfall · in der (überwiegenden) Mehrzahl der Fälle · in der Regel · ↗mehrheitlich · ↗meist · ↗zumeist · ↗überwiegend  ●  ↗meistens  Hauptform · pflegen zu  geh., ironisierend
Assoziationen
  • etliche Male · ↗häufig · ↗oftmals · sehr oft · viele Male · ↗vielmals · zum wiederholten Mal  ●  ↗hundertmal  emotional · ↗oft  Hauptform · ↗x-mal  emotional · zig mal  emotional
  • ein paarmal · etliche Male · häufiger · mehr als einmal · ↗mehrfach · ↗mehrmals · nicht selten · vermehrt · verschiedene Mal(e) · ↗verschiedentlich · ↗wiederholt · öfter (schon) mal  ●  ↗öfter  Hauptform · alle paar (...) mal  ugs. · des Öfteren  geh. · des Öftern  geh. · nicht gerade selten  ugs. · ↗öfters  ugs.
  • die Mehrheit (haben) · die meisten (sein) · es gibt mehr (...) als (...) · es gibt mehr (...) von · in der Mehrheit (sein) · in der Mehrzahl (sein) · in der Überzahl (sein) · ↗mehrheitlich · zahlenmäßig überlegen (sein)
  • gewöhnlich · im Normalfall · im Regelfall · in aller Regel · in der Regel · ↗landläufig · ↗standardmäßig · ↗typischerweise · von Haus aus · üblicherweise  ●  ↗normalerweise  Hauptform · für gewöhnlich  geh. · ↗gemeinhin  geh. · ↗gemeiniglich  geh., veraltend · ↗normal (Adv.)  ugs., salopp
  • meistens (tun) · ↗neigen (zu) · ↗tendieren (zu)  ●  ↗pflegen (zu)  geh.
  • (die) Angewohnheit haben (zu) · (es sich) angewöhnt haben zu · die Gewohnheit (angenommen) haben (zu) · es gewohnt sein (zu) · es sich zu eigen gemacht haben (zu) · es sich zur Gewohnheit gemacht haben (zu) · es sich zur Regel gemacht haben (zu) · es zu seiner Gewohnheit haben werden lassen (zu) · ↗pflegen (zu tun)  ●  (auf etwas) konditioniert sein  Jargon · (etwas) gewöhnlich tun  variabel · abonniert sein (auf)  ugs., fig.
Synonymgruppe
großenteils · großteils · größtenteils · in weiten Teilen · nahezu vollständig · ↗weit gehend · ↗weitgehend · ↗überwiegend  ●  gutenteils  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

basieren beruhen ehrenamtlich entstammen erhalten geständig gültig hausgemacht identisch landeseigen rekrutieren schiitisch stammen steuerfrei trocken unbegründet unbekannt unbewohnt unbewußt unbrauchbar unterirdisch unversehrt unveröffentlicht veraltet verglühen vermeidbar vermummt verschollen verstaatlicht zerstört

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›größtenteils‹.

Zitationshilfe
„größtenteils“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/größtenteils>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Großteil
Großtechnologie
großtechnisch
Großtechnik
Großtat
Großtier
Größtmaß
größtmöglich
großtönend
Großtrappe